• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Lob für hohe Handwerkskunst

11.07.2018

Kampe Viele Stunden waren Karsten Eilers und Markus Brand in letzter Zeit mit Sägen, Bohren, Schleifen, Kleben und Malen beschäftigt. Die beiden Kamper Handwerker hatten einen klaren Auftrag: Die hölzerne Adler nach den festgelegten Kriterien für das Königsschießen und das Kinderkönigsschießen zu bauen. Schließlich steht von Samstag bis Montag, 11. bis 13 August, das Schützenfest des Schützenvereins Kampe-Ikenbrügge an. Dafür müssen zuvor die Regenten ermittelt werden, und zwar beim Königsschießen am 28. Juli.

Als sie ihre Arbeit abgeschlossen hatten, informierten sie den Vorsitzenden des Schützenvereins, Bernhard Eilers, und vereinbarten einen Übergabetermin, zu dem die Vereinsmitglieder eingeladen wurden. Unter dem Kommando von Hauptmann Werner Schmidt trafen sich der Vorstand, Zugführer, Fahnenträger und Vereinsmitglieder beim 1. Vorsitzenden und marschierten mit König Wilhelm Witte an der Spitze zu den Adlerbauern im Hause Eilers, um die Vögel zu übernehmen.

König Wilhelm lobte die Adler als meisterliches Kunstwerk. Vereinsvorsitzender Eilers nickte zustimmend und meinte: „Die Regularien sind auch trotz des Lobes des Königs einzuhalten und es muss geprüft werden, ob die Adler exakt entsprechend der Norm gefertigt wurden.“ Mit einem Zollstock wurde alles nachgemessen. „Hier ist millimetergenau gearbeitet worden“, resümierte der Vorsitzende. Bei der Inaugenscheinnahme hatte er auch festgestellt, dass die Holzvögel „scharfe Augen“ und „spitze Greife“ haben, um rechtschaffene Regenten zu finden. Auch Krone, Zepter und Reichsapfel seien fest montiert und das Holz sei wurmfrei, betonte der Vorsitzende.

Er akzeptierte im Namen aller Schützen die Adler. Er lobte und dankte Markus Brand und Karsten Eilers als Meister hoher Handwerkskunst, die sich durch ihr ehrenamtliches Schaffen sehr um den Verein verdient gemacht hätten. Der 1. Vorsitzende terminierte das Königsschießen mit dem Kleinkalibergewehr auf Samstag, 28. Juli, um 18 Uhr. Das Kinderkönigsschießen wird zuvor ab 15 Uhr durchgeführt. Die Kinder haben zudem die Möglichkeit, ab 14 Uhr zu üben. Sie ermitteln ihre Majestät traditionell mit der Armbrust.

Der Vorsitzende Bernhard Eilers ersuchte König Wilhelm, das Schießen auf dem Schützenplatz zu eröffnen. Um 16 Uhr vor dem Königsschießen startet in der Schießhalle das Pokalschießen mit dem Luftgewehr in den unterschiedlichen Altersklassen. Zum Königsschießen, das Volksfestcharakter hat, ist die gesamte Kamper und Ikenbrügger Bevölkerung herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls wieder bestens gesorgt.

Weitere Nachrichten:

Schützenverein | Schützenfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.