• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kinder begeistern

05.07.2011

Unter großer Beteiligung der Bevölkerung feierte der Katholische Kindergarten St. Ludger Neuscharrel ein großes Fest zum 20-jährigen Bestehen. Mit einem Wortgottesdienst im Jugendheim wurden die Feierlichkeiten eröffnet. Prälat Alfons Bokern hatte dafür als Evangelium das Kapitel von der Verklärung Jesu ausgewählt, bei der die Jünger drei Hütten bauen wollen. In seiner Ansprache bezog er sich auf diese Begebenheit und sagte: „Vor 20 Jahren ist hier in Neuscharrel nicht eine Hütte, sondern ein schmucker Kindergarten gebaut worden. Auch der Kindergarten hat in den vergangenen 20 Jahren ganz viele schöne Begegnungen ermöglicht. Er ist zu einem Ort des Wohlfühlens geworden.“ In ihrer Begrüßung hieß Kindergartenleiterin Beate Geers die vielen Festgäste herzlich willkommen und gab einen kurzen Rückblick über die Geschichte des Kindergarten von den ersten Anfängen im Jahre 1991 bis in die Gegenwart. Es folgte ein Schulfest, auf dem ein tolles Programm geboten wurde. Unter anderem gab es eine Aufführung aller Kindergartenkinder von „Jakobs Reise um die Welt“, die von den Zuschauern begeistert aufgenommen wurde. Dabei erscheinen Jakob im Traum viele verschiedene Völker, die sich ihm in ihren Eigenarten wie Kleidung, Sprache, Musik und Tanz darstellen. Es erscheinen ihm Holländer, bunte Hula-Mädchen aus Hawaii, forsche Cowboys aus dem wilden Westen und auch zierliche Chinesen.

Mit Standing Ovations und Zugabe-Rufen sowie immer wieder mit spontanen Szenenapplaus wurden die Schauspieler und Sänger der AG-Gruppen Theater und Chor der Friesoyther Marienschule bei der Aufführung des Musicals „Mose“ vom begeisterten Publikum, Eltern, Großeltern und Geschwistern gefeiert. Erst nach einer Zugabe durften Kinder und Lehrer von der Bühne. Unter Leitung der Lehrerinnen Sabrina Stegemann und Sabine Wegmann boten die Schüler Schauspielkunst und Gesang vom Allerfeinsten. Insgesamt standen die Bühnen- und Gesangstars der Marienschule bei vier Aufführungen auf der Bühne.

Zum Schulfest der Grundschule Neuvrees konnte Schulleiterin Monika Lammers viele Gäste im Dorfgemeinschaftshaus an der Feldstraße neben der Schule begrüßen. Viele Eltern, Geschwisterkinder, Großeltern und Freunde waren trotz des regnerischen Wetters zur Schule gekommen. Fleißig gebastelt und geübt hatten die Kinder im Vorfeld in einer Projektwoche, um sich auf das bevorstehende Schulfest vorzubereiten. Die Feier stand unter dem Motto „Märchenfest“. Höhepunkt des Nachmittages waren die kurzen musikalischen Aufführungen verschiedener Märchen und das Theaterstück „Des Kaisers neue Kleider“. Hierfür hatten die Kinder eifrig in der Theater-AG geübt. Nach einer Kaffeetafel konnte man sich im Schulgebäude und auf dem Schulhof mit verschiedenen Spielen für Groß und Klein die Zeit vertreiben. Der Förderverein der Grundschule hatte ein Schätzspiel organisiert, und verteilte tolle Preise. Außerdem konnten sich die Kinder in einer Schminkecke verschönern lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Landfrauenverein Gehlenberg-Neuvrees-Hilkenbrook war kurz vor der Sommerpause mit dem Rad unterwegs. 60 Landfrauen fuhren in Gehlenberg los. Die 2. Vorsitzende des Vereins, Agnes Stricker aus Neuvrees begrüßte die Teilnehmer und die fleißigen Vertrauensfrauen aus Neuvrees, in deren Händen auch die weitere Gestaltung der Tour lag. Anschließend radelte die Gruppe los. Die Tour führte durch die neuen Wohngebiete von Gehlenberg, Neuvrees sowie durch Wald und Wiesen. Eine erste Verschnaufpause wurde auf dem Sportplatzgelände eingelegt. Nach fast zwei Stunden war das Ziel, das Dorfgemeinschaftshaus in Neuvrees, erreicht. Hier ließen die Landfrauen den Tag gemütlich ausklingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.