• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

200 Festgäste singen und klatschen kräftig mit

25.01.2019

Kleinenging Minustemperaturen draußen und heiße Stimmung bei „Elsken-Werner“ Kleinenging: Der Männergesangverein und der Gemischte Chor hatten zum „Sängerball“ eingeladen und die Resonanz war wieder super. Mehr als 200 Festgäste hatten sich im Saal in dem Linderner Ortsteil eingefunden. Als Gastchor heizte auch der Chor „Feel Harmonie“ unter Leitung von Heiner Kemme den Besuchern ein. Einmal mehr war der Sängerball einer der festlichsten und stimmungsvollsten Veranstaltungen im Linderner Gemeinschaftsleben. Alle drei Chöre trafen mit ihrer Liedauswahl den Geschmack des Publikums. Es wurde kräftig im Takt mitgeklatscht und mitgesungen. Erst nach Zugaben durften die Aktiven die Bühne verlassen.

Im geschmückten Saal hieß der stellvertretende Vorsitzende des Männergesangvereins, Ernst Hamberg die drei Chöre, den stellvertretenden Bürgermeister Stefan Schute, Pastor Thomas sowie Abordnungen etlicher Vereine und natürlich die anderen Gäste willkommen.

Der MGV eröffnete den Reigen mit dem Klassiker „Grüß Gott mit hellem Klang“ unter der Leitung seiner Dirigentin Tatjana Troffmann, und im Anschluss an den Männer-Part setzte der Gemischte Chor, dessen Liedervater Heinz Schrand ebenfalls die Gäste begrüßte, das Konzert mit „Ein kleines Stück Musik“ fort. Noch besser gefiel wohl „Die kleine Kneipe“, und mit ihrer Zugabe „Atemlos“ traf der Chor ebenfalls den Geschmack der Ballbesucher. „Feel Harmonie“ nimmt seit fünf Jahren als Gastchor am Sängerball teil und traf mit „Angels“ von Robbie Williams und „It’s raining men“ von den Weather Girls ins Schwarze. Der Männergesangverein präsentierten unter anderem noch „Die Legende von Babylon“ und zum Abschluss das plattdeutsches Lied „Hannchen kum eist för den Dörn“: Damit war der Sängerball dreisprachig: Deutsch, Englischen und Platt.

Dirigentin Tatjana Troffmann, Dirigent Heiner Kemme und das Geburtstagskind Gerold Hukelmann bekamen von den Vorstandsmitgliedern des MGV Hans Hermeling und Ernst Hamberg für ihre Arbeit Blumensträuße überreicht. Das ganze Jahr wären die Dirigenten im Einsatz und würden viele Zeit opfern bei den Proben und den öffentlichen Auftritten, so Hamberg. Schrand übergab an Hukelmann einen Präsentkorb, der trotz seines 50. Geburtstag den Taktstock schwang.

Die von Ernst Hamberg, Josef Lübke, Willi Moorkamp und Hans Hermeling mit ihrem Team organisierte Tombola kam wieder gut an mit ihren vielen Präsentkörben und weiteren Sachpreisen. Für Tanz- und Unterhaltungsmusik sorgten die „Stanpees“ aus Thüle, die wieder für Stimmung sorgten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.