• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

KLJB seit 20 Jahren in Lastrup vertreten

25.02.2017

Bösel /Lastrup An diesem Sonntag ist es wieder soweit: Tausende Jecken und Narren aus der Region feiern in Lastrup die fünfte Jahreszeit. Zahlreiche Umzugswagen und Fußgruppen werden durch die Lastruper Straßen ziehen.

Für die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Bösel ist es schon seit Jahren Tradition, Bestandteil des Umzugs in Lastrup zu sein. Und auch 2017 werden sie, wenn es um 14.11 Uhr los geht, mit rund 60 Personen mit von der Partie sein.

1997, also vor genau 20 Jahren, bildete die KLJB erstmals eigenständig eine Gruppe. Hierfür wurde von den Mitgliedern der Landjugend damals ein Strohwagen umgebaut. In der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung entschieden die Mitglieder dann, dass der Umzugswagen das Motiv „Lohnunternehmen“ tragen soll.

Zur Vorbereitung auf den Festzug am Sonntag haben die Landjugendlichen in den vergangenen Wochen viele Stunden auf dem Hof Wienöbst in Glaßdorf gewerkelt, um ihren Wagen rechtzeitig fertigzustellen. Die KLJB fährt um 12 Uhr nach Lastrup und stellt sich dann um 13 Uhr mit den anderen Gruppen am Unnerweg auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.