• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Unterhaltung: Kneipennacht lockt Musikfans an

20.04.2015

Cloppenburg Geprägt von der Eröffnung des Kulturbahnhofs zeigte sich die Cloppenburger Kneipennacht am Sonnabend 18. April. Schon vor Beginn der Veranstaltung war die neue Gaststätte von Peter Blase (die NWZ  berichtete) mit annähernd 130 Besuchern brechend voll. Zum Teil mussten Gäste vor der Eingangstür auf Einlass warten. „Die ist gut geworden“, so das Urteil einer bestens gelaunten Besucherin. Ähnlich äußerten sich auch etliche der Umstehenden. Als die Rock’n-Roll-Show der Band „Captain Candy“ begann, war das Publikum schnell begeistert. Mit seiner markanten Stimme verstand es der Frontmann der 1993 gegründeten Gruppe, die Gäste mitzureißen.

Ein Ticket für alle Gigs

Mit einem für zehn Euro erworbenen Ticket hatten Musikfans die Möglichkeit, weitere vier Kneipen in der Innenstadt zu besuchen, und dort Live-Musik zu genießen. Die Idee kam an, und so füllte sich die City im Laufe des Abends mit wandernden Besuchern. Sie wollten in allen teilnehmenden Gaststätten Station machen. Schon aus der Entfernung war Musik zu hören. Das vereinfachte die Orientierung.

Im Briefkasten spielte die Band „Harpface and the Hedays“. Mit von der Partie war der Ex-Cloppenburger Jürgen Schnieders. Der Besuch lief schleppende an, doch die Gruppe servierte Blues der Extraklasse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der räumlich etwas eingeschränkten Brasserie waren „Two 4 You“ zu Gast. Das Duowartete mit Tanz- und Partyklängen aber auch mit Pop und Soul auf.

Im Grand Verace lockte die Formation „Mr. Cracker“ aus Quakenbrück zahlreiche Besucher an. Die fetzigen Akteure mit Drums, Kontrabass, Klavier und Gesang hatte modernen Rock’n Roll im Gepäck. Das Publikum belohnte den engagierten Auftritt mit reichlich Beifall. So manch einen Gast hielt es denn dort auch bis zum Veranstaltungsende.

Eine passende Mischung

Gut besucht war auch das Bernay’s. Dort verwöhnte das Duo „Hensen & Blanke“ die Gäste. Die beiden Gitarristen coverten große Hits, spielten aber auch Eigenkompositionen. Diese Mischung kam bei den Musikfreunden an.

Am Ende ließ es sich nicht verhehlen: Die als Veranstalter auftretenden Jazz- und Bluesfreunde Cloppenburg hatten einmal mehr eine glückliche Hand bei der Auswahl der Bands. Das bestätigte der gute Besuch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.