• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

VEREINSLEBEN: Königin Helga benennt ihren Hofstaat

10.07.2008

VAHREN Fröhliche Gesichter und eine prächtige Stimmung haben das Bild beim diesjährigen Volksfest der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Vahren, Stapelfeld und Umgebung geprägt. An zwei Tagen feierten die Schützendamen und Schützen gemeinsam mit der Bevölkerung aus dem Vereinsbezirk in stimmungsvoller Runde. Aber auch viele weitere Gäste aus dem Stadtgebiet und von auswärts kamen zum Festplatz am Freizeitzentrum, um an der Veranstaltung teilzunehmen, die seit vielen Jahrzehnten mit einem besonderen Flair die Besucher anlockt.

Als neues Regentenpaar haben – wie berichtet – Helga und Walter Högemann den Thron bestiegen und den Hofstaat nominiert. Zum Throngefolge gehören Monika Deeken und Wolfgang Meyer (Ministerium für Lebensfreude und Finanzen), Christine Stottmann und Martin Horstmann (Kultur und Jugendbildung), Resi und Franz Klüsener (Sonnentechnik und gute Laune), Petra und Georg Fennen (Emanzipation und Geselligkeit). Als Ehrendame vervollständigt Anika Högemann den Hofstaat, und Fabian Nienaber sorgt als Lakai für das leibliche Wohl.

Beim Schützennachwuchs schwingen Nicole Rode und Jens Bröring als Kinderkönigspaar das Zepter. Als Nebenkönigspaare gehören Anna Lena Osterburg und Marcel Dierks sowie Erik Meyer und Lisa Hellmannn zum Throngefolge. Schülerprinzessin ist Sandra Hellmann, und Patrick Hemme zählt als Jugendprinz zu den Würdenträgern im Nachwuchsbereich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Nachmittag des ersten Festtages traf man sich im Zelt zu gemütlicher Runde. Auch der Schützennachwuchs kam bei einer Kinderbelustigung, die vom Jungschützenvorstand vorbereitet worden war, zu seinem Recht. Abends sorgten Tanz und Unterhaltung für eine prächtige Stimmung.

Am zweiten Festtag versammelten sich die Schützenzüge bei den Treffpunkten und marschierten zum Festplatz, wo Jungschützenmeister Franz-Josef Bünnemeyer das Kinderkönigspaar und dessen Throngefolge in sein Amt einführte und das Prinzenpaar vorstellte. Danach spielte der Musikverein Falkenberg im Zelt zur Unterhaltung auf. Am späten Nachmittag ließ Kommandant Werner Frye die Schützendamen und Schützen noch einmal antreten, um an der Gedenkstätte für die verstorbenen Vereinsmitglieder einen Kranz niederzulegen. Anschließend formierte man sich zusammen mit starken Abordnungen der Nachbarvereine Nutteln, Ambühren und Cloppenburg zum Ehrenmarsch für das noch amtierende Königspaar durch den Ort. Auf dem Festplatz nahm Präsident Paul Hemme die Inthronisierung des neuen Königspaares und des Hofstaates vor. Danach sorgte das Blasorchester „Cäcilia“ Emstek für flotte Musik. Zum stimmungsvollen Ausklang des Volksfestes fanden sich Schützen und Gäste noch einmal zu Tanz und Unterhaltung zusammen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.