• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kolpinger erkunden Burg Dinklage

10.03.2016

Auf den Spuren von Rittern und Burgherren können kleine und große Besucher in der Burg Dinklage wandeln. Inmitten des Dinklager Burgwalds liegt das alte Gemäuer eingebettet in eine malerische Landschaft. Gäste können die „Dietrichsburg“ bei Führungen kennenlernen oder entlang der Burggräben spazieren. Das taten nun auch 50 Mitglieder der Kolpingfamilie Barßel in der Fastenzeit. Zunächst gab es eine Eucharistiefeier in der Klosterkirche. Nach dem Mittagessen und Kaffee im Burgcafé unternahmen die Teilnehmer eine Führung. Dabei wurde ihnen die Geschichte der Burg erklärt. Diese stammt aus dem Jahr 1597 und ist eine der ältesten Wasserburganlagen im Oldenburger Münsterland. Seit Jahrhunderten befindet sich hier die Benediktinerinnenabtei St. Scholastika. Die Gemeinschaft der Benediktinerinnen betreibt unter anderem eine Hostienbäckerei, eine Kerzenwerkstatt und den Klosterladen. Abseits der Burg sind außerdem viele Rad- und Wanderwege sowie ein frei zugängliches Wildgehege zu erkunden. Für Kinder gibt es einen Spielplatz und ein Streichelgehege. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.