• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Es wird laut: Blindgänger muss gesprengt werden

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schützenfest: Kompanien feiern Regenten

21.07.2015

Bösel „Ich will nicht lange reden, ich lade euch alle ein, uns auf dem Thron zu besuchen“, sagte der frisch gebackene Kaiser Werner Lamarre nach der Proklamation am Sonntagabend auf dem diesjährigen Böseler Schützenfest. Für die nächsten fünf Jahre ist er nun Kaiser des Böseler Bürgerschützenvereins. Er tritt damit die Nachfolge von Josef Seppel an (die NWZ  berichtete).

Zur Proklamation waren am Sonntagabend noch einmal die sieben Kompanien der Böseler Bürgerschützen sowie die Bruderschaften aus Petersdorf und dem benachbarten Friesoyther Ortsteil Thüle angetreten. Stolz grüßte die erste Kompanie ihren neuen Kaiser. Bis zum Sonnabend stellte sie noch mit Martin Oltmann den Schützenkönig.

Als Kaiserin steht Lamarre Ehefrau Monika zur Seite. Dem Thron gehören neben Manfred und Karin Thoben auch Hubert und Uschi Schmolke an. Adjutant ist Dirk Lübbe. Mit dem Niedersachsen Sound Orchester und dem Kolping-Blasorchester Friesoythe machten sich dann die Schützen auf zum Festumzug durch den Ort.

Der Böseler Nationalfeiertag – der Schützenfestmontag – begann schon recht früh morgens. Um 6 Uhr startete das Niedersachsen Sound Orchester mit dem musikalischen Wecken. Nach dem Gottesdienst war dann in allen Kompanielokalen der traditionelle Frühschoppen angesagt. Am Nachmittag war es dann für Peter Gorke soweit. Zur Proklamation waren viele Zuschauer ins Parkstadion gekommen. Gorke ist der erste König des Bürgerschützenvereins, der aus Overlahe kommt. Und noch ein Novum: Er trägt als erster König die neue Königskette.

Königin wurde seine Ehefrau Heike. Dem Thron gehören weiter Manfred Seppel und Kerstin von Garrel-Seppel sowie Thomas und Birgit Lapke an. Adjutant ist Bernhard Stärk. „Ich wollte schon immer einmal Schützenkönig werden und freue mich sehr“, sagte Gorke in seiner Thronrede. Sein besonderer Dank galt der dritten Kompanie, die die Straße sieben Kilometer lang geschmückt hatte. Nach dem Festmarsch ging es zum Festball ins Festzelt, wo noch lange gefeiert wurde.

Während des Festes wurden Beförderungen ausgesprochen. Klaudia Norrenbrock wurde zum Fähnrich, Thomas Schmidt zum Leutnant, Jürgen Henken zum Stabshauptmann, Thomas Gorke zum Oberst, Christoph Vagelpohl zum Stabshauptmann, Sandra Schmidt zum Hauptmann und Matthias Skaczylas zum Schießmeister ernannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.