• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Konzert und schöne Blume

26.08.2010

Absolut super“, so äußerte sich Jonas Köster, Schüler des Friesoyther Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) über Boris Blachers Orchestervariationen zu einem Thema von Paganini. Der Schüler war Teilnehmer der Fahrt einiger Musikkurse des Albertus-Magnus-Gymnasiums zum Sinfoniekonzert des Orchesters des Oldenburgischen Staatstheaters. Die Schülerinnen und Schüler besuchten gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Heinrich kleine Siemer am vergangenen Montag das Konzert in der Weser-Ems Halle. Die dort gespielten Werke waren im Musikunterricht vorbereitet worden. Das Cellokonzert a-Moll von Robert Schumann interessierte viele Schüler besonders, da das Solokonzert ein thematischer Schwerpunkt bei der Vorbereitung des Zentralabiturs ist. Vanessa Böhmann war besonders vom Spiel des Solocellisten Andre Saad imponiert: „Unglaublich, dass er das ganze Werk auswendig spielt.“ Auch Verena Seppel beurteilte die Interpretation von Schumanns Cellokonzert, das im Jahr 1860 in Oldenburg uraufgeführt wurde, mit „ergreifend.“ Viele Kursteilnehmer hat besonders Beethovens 4. Sinfonie beeindruckt: „Ganz stark, ein guter, stimmiger Gesamtklang“, so lautete das Urteil von Eike Deeken. Stefan Hinrichs gefiel die Oldenburger Interpretation dieses Werkes viel besser, als die zuvor im Musikunterricht auf CD gehörte Version, insbesondere das durch den Dirigenten Thomas Dorsch gewählte zügige Tempo des 4. Satzes hatte es ihm angetan.

Schwierigkeiten hatten die Zuhörer aus Friesoythe mit dem Werk des zeitgenössischen italienischen Komponisten Sciarrino. Die experimentellen Instrumentalklänge bei der Darstellung des Nachtlebens nannte Lucas Hohmann noch „mysteriös, aber gut“, während fast alle anderen Kursteilnehmer mit diesen modernen Klängen des 20. Jahrhunderts weniger anfangen konnten. Insgesamt hat den Schülern der Besuch des Orchesterkonzerts gut gefallen. Ihmo Schöne: „Für mich war es der erste Besuch eines Sinfoniekonzerts. Es hat viel Spaß gemacht.“

Auf der Fensterbank vorgezogen und liebevoll gepflegt hat Heidrun Hollack aus Schwaneburgermoor ihre Sonnenblumen-Samenkerne. Als die Pflanzen eine Größe von sechs bis sieben Zentimetern erreicht hatten, wurden sie in den Garten gepflanzt. Dort entwickelten sie sich prächtig. Häufiges Gießen und gelegentliches Düngen mit einem handelsüblichen Mehrnährstoffdünger brachten die Pflanzen in den vergangenen Wochen in ungewöhnlicher Weise zu ihrer jetzigen Länge und Blütenpracht. Auch der sonnige Standort im Garten von Heidrun Hollack tat dem Wuchs der ungewöhnlich groß geratenen Sonnenblumen gut. Die längste Blume hat es inzwischen auf eine Länge von 4,20 Meter gebracht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Grund zur Freude hatte jetzt die Leiterin des Kindergartens in Hilkenbrook, Claudia Görken-Schlangen,mit ihrem Mitarbeiterinnen-Team. Gisela und Werner Völker, das amtierende Hilkenbrooker Schützenkönigspaar, überreichte dem Kindergarten eine Geldspende in Höhe von 665 Euro. Der Betrag wurde auf dem diesjährigen Schützenfest in Hilkenbrook zugunsten des Kindergartens gesammelt. Die Summe soll für die Installation einer neuen Wasserpumpe im Sandkasten der Einrichtung verwendet werden. Der Vorstand des Schützenvereines war bei der Übergabe durch Präsident Johannes Pohlabeln und Kassenwart Clemens Einhaus vertreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.