• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Konzert und Weihungen

25.06.2019

Schulleiterin Astrid Fedorowicz freute sich auf einen der „Höhepunkte im Schuljahr“. Die Keyboard-Klassen der Jahrgangsstufen fünf bis zehn der Haupt- und Realschule Saterland haben in einer prall gefüllten Aula ihr Sommerkonzert gegeben.

Dort konnten die Gäste sehen, was die Schüler im abgelaufenen Schuljahr so alles gelernt haben. Die Schulleiterin wünschte in ihrer Ansprache den vielen, vielen Zuhörern einen musikalisch genussvollen Abend. „Dieses Sommerkonzert ist ein besonderer Verdienst von Klaus-Dieter Hildebrandt und Corinna Brumund, die die Musikklassen unterrichten“, bedankte sich die Schulleiterin bei ihren Kollegen.

Danke sagte sie auch dem ehemaligen pensionierten Lehrerkollegen Peter Waldmann, der alljährlich beim Sommerkonzert am Schlagzeug aushilft. Für die jüngsten Musikschüler der Klasse 5R1 war es der erste große öffentliche Auftritt beim elften Sommerkonzert

Mehr als 100 Musizierende sind bei diesem Sommerkonzert beteiligt, betonte Klaus-Dieter Hildebrandt, auf dessen Initiative die Keyboardklassen vor Jahren am Schulzentrum entstanden sind. Über 100 Schülerinnen und Schüler von der fünften bis zur zehnten Jahrgangsstufe musizierten unter der Leitung Hildebrandts sowie Corinna Brumunds. Dabei hatten sie wieder ein buntes Repertoire aus Popmusik, Jazz und klassischer Musik zusammengestellt. Alle Beiträge waren im Unterricht erarbeitet worden und repräsentierten die Ergebnisse des Klassenmusizierens am Schulzentrum Saterland

Mit diesem Sommerkonzert unterstrich der musische Fachbereich, welch hohen Stellenwert er im Fächerkanon des Schulzentrums Saterland hat. Unterstützt wurden die Schüler der Keyboardklassen dabei vom Projektchor des Schulzentrums Saterland.

Seit dem 2009 ist in jedem Jahrgang eine Musikklasse entstanden. In den Klassen der Jahrgänge fünf, sechs und zehn sowie in den Keyboard-Arbeitsgemeinschaften der Jahrgänge sieben, acht und neun werden über 100 Jungen und Mädchen unterrichtet.

Musik ist in den Jahrgängen fünf und sechs Hauptfach. Alle Schüler erhalten vier Stunden Musikunterricht in der Woche. Am Nachmittag werden sie von Musikschulen im Keyboardspiel unterrichtet. Im Jahrgang 10 läuft das Projekt mit zwei Wochenstunden aus. In den Jahrgängen sieben, acht und neun wird Keyboard als Arbeitsgemeinschaft angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler standen an diesem Abend im Mittelpunkt und die Zuschauer waren sich einig, dass sie mit auf eine wunderbare Konzertreise genommen wurden.

Diözesanbischof Dr. Felix Genn aus Münster hat in der Pfarrgemeinde St. Jakobus im Saterland insgesamt 94 Jungen und Mädchen und sechs Erwachsenen das Sakrament der Firmung gespendet. In einem Pontifikalamt in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Scharrel hat der Diözesanbischof zunächst die Jugendlichen aus Scharrel und Sedelsberg gefirmt.

Dabei wurde Dr. Felix Genn feierlich von Pfarrer Ludger Fischer und Pfarrer Asirvatham Rajendran sowie den Messdienern, den Fahnen- und Bannerabordnungen der Vereine und Verbände, sowie den Mitgliedern des Pfarreirates unter musikalischer Begleitung des Musikvereines Scharrel vom Bonifatiushaus zur Kirche geleitet. Bevor jedoch in Scharrel der Marsch vom Bonifatiushaus zur Kirche einsetzte, hieß der Böller- und Baierverein den Diözesanbischof mit kräftigen Böllerschüssen willkommen.

Hier feierte der Bischof mit den Gläubigen das Pontifikalamt. Einen weiteren Festgottesdienst hielt der Weihbischof im Anschluss daran in der Pfarrkirche St. Georg in Strücklingen. Auch hier wurde der Bischof von Pfarrer Ludger Fischer und Pfarrer Asirvatham Rajendran und den Messdienern sowie den Fahnen- und Bannerabordnungen unter musikalischer Begleitung des Musikvereins Strücklingen zur Kirche geleitet, wo er über 50 Jugendlichen und Erwachsenen das Sakrament der Firmung spendete. Der Gottesdienst wurde vom Gemischten Chor Strücklingen-Scharrel umrahmt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.