• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kraftvoll und authentisch

11.08.2014

Scharrel Die Kolpingjugend Scharrel hat am Sonnabend die 18. Runde von „Rock am See“ eingeläutet und wieder einen Volltreffer gelandet. Das Festplatzgelände am Mai­glöckchensee in Scharrel war randvoll begeisterter Fans. Sie alle wollten „Psycho Sexy“, eine der gefragtesten „Red-Hot-Chilli-Peppers“-Coverbands Deutschlands live erleben. Aus der ganzen Region und zum Teil von weither waren die Fans angereist.

Sänger „Sir Psycho“ Ivica Hirnstajn, Bassist Marcel Fortmann, Gitarrist Oliver Barnscheidt und Schlagzeuger und Initiator von „Psycho Sexy“, Stephan Schierle, aus Nordrhein-Westfalen wussten, wie sie ihre Fans in Scharrel mit feinem Funk und Rock in Stimmung bringen konnten. Schweißtreibend, druckvoll und authentisch brachten die vier Musiker vom ersten Lied an den Spirit und die Energie der Red Hot Chili Peppers aus Kalifornien auf die Bühne am Maiglöckchensee.

Während Stephan Schierle, Marcel Fortmann und Oliver Barnscheidt bereits seit ihrer Gründung vor mehr als zehn Jahren zusammen spielen, gehört Sänger Ivica Hirnstajn auch bereits seit über vier Jahren zur Band. Dabei ist „Psycho Sexy“ sicherlich eine der wenigen europäischen Red Hot Chili Peppers-Tribute Bands, die es schaffen, den kraftvollen Funkrock der Kalifornier authentisch und virtuos auf der Bühne zu zelebrieren und auch die melancholischen Seiten der kalifornischen Superband eindrucksvoll rüberzubringen.

Gut 50 Songs der Red Hot Chili Peppers haben die Jungs aus dem Kohlenpott drauf – so durften beim Rock am See Hits wie „Californication“, „Under the Bridge“, „Dani California“ oder „Give it away“ in der atemberaubenden Show nicht fehlen. Das Quartett, das seit nunmehr über zehn Jahren erfolgreich durch die ganze Republik tourt, hinterließ auch in Scharrel ein begeistertes Publikum.

Während die zumeist jungen Massen von Besuchern aus der gesamten norddeutschen Region in lauwarmer Sommernacht feierten, verstanden es die mehr als 100 Helferinnen und Helfer aus der Scharreler Kolpingjugend und den Vereinen und Verbänden wieder einmal, ihre Gäste und Besucher zu umsorgen und zu versorgen, so dass alle Besucher voll auf ihre Kosten kamen.

Aber auch die Lokalmatadoren der Friesoyther Rockband „Flutlicht“ mit Lukas Kock, Nils Neumann, Kevin Thomann und Niklas Höhne bekamen vom Publikum großen Zuspruch, sie wussten das Publikum zu animieren und Spaß zu haben.

Im Anschluss an die Auftritte der Live-Bands gingen die Besucher jedoch nicht nach Hause, sondern es ging wie gewohnt mit der Rocknacht und DJ Torsten Heese bis in die frühen Morgenstunden weiter.


     www.rock-am-m-see.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.