• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Glaube: Immer ganz nah bei den Menschen

07.07.2020

Lastrup Mit einem feierlichen Gottesdienst, zelebriert von P. Walter Körbes, Pfarrer Günter Mleziva und Pater Bernhard Seggewiß – noch Pfarrer in Essen und Ordensbruder im Haus Don Bosco in Calhorn – und vielen Ansprachen wurde jetzt Pater Walter Körbes von der Pfarrgemeinde St. Petrus verabschiedet. 28 Jahre hatte der – wie immer wieder in den Ansprachen betont wurde – äußerst bescheidene Priester zunächst in Hemmelte und nach der Fusion 2010 auch in Lastrup und Kneheim gewirkt. Nun verlässt Körbes das Oldenburger Land und wird gemeinsam mit Pater Bernhard Seggewiß Anfang September in die Jugendbildungsstätte Jünkerath in die Eifel ziehen. Dort treffen sie mit Pater Thörner einen alten Bekannten aus der Jugendbildungsstätte Don Bosco in Calhorn wieder.

„Der Mensch sieht, was vor den Augen ist. Der Herr sieht ins Herz. Es kommt darauf an, dass Gott unser Herz berührt“, mahnte Pater Walter Körbes in seiner Predigt. Wer dieses Bibelwort ernst nehme, nehme das Leben gelassener. Die 28 Jahre in der Gemeinde Lastrup seien durchwoben mit freudigen und traurigen Ereignissen. „Aber ich wusste immer, dass ich von den Gläubigen in der Gemeinde und meiner Glaubensgemeinschaft in Calhorn getragen wurde. Ich verabschiede mich von Calhorn, Lastrup und dem Oldenburger Land mit dem Bewusstsein: Jedem neuen Anfang wohnt ein Zauber inne.“

„Sie sind in den 28 Jahren für viele Gemeindemitglieder zum Gesicht der Pfarrei geworden. Jung und Alt wurden mit ihren besonnenen, wohltuenden und sehr bedachten Worten bestärkt. Sie haben in den Gremien mit ihrer markant humorvollen und ruhigen Art festgefahrene Diskussionen für neue Gedanken geöffnet“, lobten Andrea Hoppe und Andreas Ahrens als Vertreter der Pfarreiräte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Kirchenausschuss bedankte sich Josef Meyer für das Wirken von Pater Körbes. Andrea Albers als Vertreterin der Lektoren hob in Reimform die Bescheidenheit und das immer auf Ausgleich bedachte Handeln hervor.

Über 20 Jahre war P. Walter Körbes in Offizialatsbezirk Oldenburg Landespräses der Marianischen Congregation (MC). „Ihre Freundlichkeit, Herzlichkeit und Gelassenheit werden uns immer begleiten“, lobte Landesvorsitzende Maria Tangemann, die zwei Erinnerungsalben überreichte. Weiterhin gab es einen Rosenkranz.

Sichtlich gerührt zeigte sich Pfarrer Günter Mleziva. „3633 Tage – knapp zehn Jahre – haben wir zusammengearbeitet. Du warst Geistlicher aus Überzeugung. Wenn wir uns auch eine ganze Zeit auf den Abschied vorbereiten konnten, so ist der Tag des Lebewohlsagens doch von einer großen Wehmut geprägt.“

Mit großem Elan, Einsatzbereitschaft, Nähe zu den Menschen und überzeugendem Glaubensbeispiel habe Pater Körbes zum Wohle von Menschen und zur Ehre Gottes gewirkt. Es sei ihm immer ein großes Anliegen gewesen, den Menschen in ihren individuellen Lebensbereichen nahe zu sein, mit ihnen Freude und Leid zu teilen. Als Geschenk der Pfarrgemeinde überreichte Pfarrer Mleziva ein E-Bike.

Auch der Essener Pfarrer und Calhorner Mitbruder P. Bernhard Seggewiß bedankte sich für 20 gemeinsame Jahre. „In Jünkerath werden wir dann zusammen mit Pater Thörner das Calhorner Dreieck bilden.“ Zudem freute sich Seggewiß, den neuen Pastoralreferenten Robert Luttikhuis vorstellen zu können.

„Ich bin überwältigt von dem, was sich alle ausgedacht haben“, so Pater Walter Körbes zum Abschied nach einem Dank an Mitbrüder und Gemeinde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.