• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

in Lastruper St.-Petrus-Kirche: Tief durchatmen in der Gegenwart Gottes

26.11.2020

Lastrup „Auch wenn es nicht der Wunsch nach einem persönlichen Gebet ist, der ihn hierher bringt, kann der Besucher hier tief durchatmen, sich im doppelten Sinn anstrahlen lassen von der Sonne und der Gegenwart Gottes“, glaubt der Lastruper Pastoralreferent Robert Luttikhuis. „Es war ein Vorschlag aus der Gemeinde, in dieser Corona-Zeit in der Kirche einen besonderen Raum mit einer speziellen Atmosphäre zum persönlichen Gebet, zum Herunterkommen, zum Nachdenken zu schaffen. Dann haben wir gemeinsam überlegt, wie wir die Idee verwirklichen können“, so der Pastoralreferent. Aus den Überlegungen ist nun im hinteren südlichen Teil der St.-Petrus-Kirche in Lastrup vor den modernen, bunten Kirchenfenstern ein durch Sträucher und Paletten abgetrennter Bereich entstanden: der „Raum der Stille“.

„Wenn die Sonne scheint, kann man sich fast den ganzen Tag durch das ganz besondere Licht, das dann die leuchtenden Kirchenfenster zaubern, anstrahlen lassen. Man kann einfach dieses Farbenspiel genießen, man kann das aber auch als Strahlen der Anwesenheit Gottes definieren“, erläutert Luttikhuis.

Der Raum bietet sieben bis acht Besuchern Platz zum stillen Gebet, zum Nachdenken oder zum Genießen des Ambientes. Auf einem kleinen Tisch finden sich Gebetsimpulse, kleine biblische Texte und Gebetsanregungen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, seine persönlichen Gebetsanliegen auf kleine Zettel zu schreiben und sie in den Öffnungen der „Mauer des Vertrauens“, die einen anderen Mittelpunkt des Raums bildet, zu hinterlassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Menschen haben in dieser Zeit Sorgen um das Wohlergehen der Kinder oder die Gesundheit ihrer älteren Familienmitglieder, um Beruf oder Auskommen, ihnen fehlen soziale Kontakte. Junge und alte Menschen möchten wieder unbeschwert feiern können, möchten einander umarmen, miteinander reden können ohne Maske oder Abstand. All diese Sorgen verewigen sie auf diesen Zetteln als ihre Anliegen“, weiß der Pastoralreferent. Und viele Menschen zünden im „Raum der Stille“ eine Kerze an, um Gott ihr Anliegen vorzutragen.

„Wir haben die St.-Petrus-Kirche auch im Winter täglich bis 19.30 Uhr geöffnet, damit viele Menschen die Gelegenheit haben, diesen besonderen Raum zu besuchen“, so Robert Luttikhuis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.