• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musiker beschenken Publikum

04.12.2018

Lastrup „Es gibt wunderschöne musikalische Aufnahmen auf Tonträgern, die man zu Hause hören kann und über die man sich freut. Aber es ist ein großer Unterschied, ob ich die Aufnahmen höre oder die Musik live erlebe. Ihr bringt das Herz zum Klingen. Danke für die Zeit, die ihr uns mit Freude gefüllt habt. Was gibt es Wertvolleres, als Freude zu verschenken?“ Mit diesen Worten lobte Pfarrer Günter Mleziva die Mitwirkenden des 49. Kirchenmusikalischen Abends in der Pfarrkirche St. Petrus in Lastrup. Sie hatten mit einem breitgefächerten Programm den rund 500 Besuchern in der Lastruper Kirche einen wunderbaren Hörgenuss bereitet. Zurecht spendeten die Besucher großen Applaus.

Vier Chöre, ein Streichensemble, ein Organist und die Lastruper Kirchenkapelle St. Petrus gestalteten das Konzert. Erstmals dabei war der gemischte Chor „chorios“, der unter der Leitung von Gerold Hukelmann mit dem englischen Weihnachtslied „The first noel“, das die Geburt Jesu und die Anbetung des Jesuskindes beschreibt, und mit „From a Distance“ von Julie Gold durchaus eine Bereicherung darstellte. Die Musiker boten den Besuchern weihnachtliche Melodien, die vom Adventslied „Maria durch ein Dornwald ging“ des Kirchenchores Hemmelte bis zum „Tochter Zion, freue dich“ reichte, das die Gemeinde in Begleitung der Kirchenkapelle Lastrup sang.

Mit dem „Wir sagen Euch an, den lieben Advent“ eröffnete die Kirchenkapelle den Abend. Mit „Highland Cathedral“, eigentlich eine Dudelsackmelodie, überraschte Matthias Block an der Orgel. Der Kirchenchor Hemmelte unter der Leitung von Olga Lohrey hatte neben „Maria durch ein Dornwald ging“ „Vier Kerzen“ von Stefan Bothur und Ludwig Maierhofens „Lasst uns stille sein“, einem geistlichen Chor-Chanson mit einer berührender Botschaft für interkulturellen Respekt, für Toleranz und Frieden, ausgewählt.

Erneut hatten die kleinsten Musiker, die Hemmelter Gruppe „MuSiTas“, ihren jährlichen großen Auftritt. Unter Leitung von Annette Menke sangen und spielten sie „Wonderfull dreams“, „Night of Silence“ und „Christmas“ von Jeff Barry und Ellie Greenwich. Bei ihrem Auftritt glänzten vor allen die drei Solosänger.

Erneut bildete das Streichensemble Fidelio unter Leitung von Sabine Kluge einen musikalischen Höhepunkt. Mit dem Largo aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bachs „Sheep may safety grace“ hatten sich die jungen Damen schon etwas Anspruchsvolles ausgesucht, das sie nahezu perfekt darboten.

Heinrich Lützels „Machet die Tore weit“, genauso dargeboten von den 25 stimmgewaltigen Sängern des Männergesangvereins Lastrup unter der Leitung von Gerold Hukelmann wie der Hymnus „Machet auf die Türe und Tore“ bildete ein weiteres hervorragendes Hörerlebnis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.