• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kirche: Reformatorische Frauen im „Apfelgarten“

08.09.2017

Lastrup /Lindern In der Reihe „Treffpunkt Apfelgarten“ wird ein weiterer Vortragsabend zum Reformationsjubiläums angeboten: Am Freitag, 15. September, werden ab 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Am Apfelgarten 3 in Lastrup unter dem Titel „Rede und schweige nicht…“ reformatorische Frauen vorgestellt.

Dr. Andrea Schrimm-Heins berichtet von Frauen, die sich mit Kraft und Mut und großem Engagement immer wieder für die Erneuerung der Kirche eingesetzt haben, so zum Beispiel Katharina von Bora und Argula von Grumbach. Im 16. Jahrhundert begann sich die Rolle der Frauen zu verändern: Ohne sie wäre die Reformation gar nicht vorangekommen. Schrimm-Heins ist Leiterin der Evangelischen Frauenarbeit in Oldenburg.

in der Reihe „Treffpunkt Apfelgarten“ wird zu Begegnung und Gespräch eingeladen, so Pfarrer Jürgen Schwartz. Die Zusammenkünfte möchten Brücken bauen und das Gespräch miteinander befördern. Dazu seien alle eingeladen. Der Eintritt ist frei. Am Ende wird um eine Spende zur Förderung der gemeindlichen Arbeit gebeten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein sehr zufriedenes Fazit hat Schwartz unterdessen vom ersten Sommerfest gezogen, das Ende August rund um die evangelische Friedenskirche in Lindern gefeiert wurde. Schwartz ist auch für diese Gemeinde zuständig. Viele Menschen aus der Nähe und Ferne, junge und alte, unterschiedlicher konfessioneller Prägung seien gekommen, um gemeinsam zu feiern. Es habe mit einem fröhlichen Familiengottesdienst begonnen, in dem sich alles um die Sonnenblume drehte. Lieder mit Bewegung luden zum Aufstehen und Stampfen, zum Klatschen und Wippen ein.

Auf der großen Wiese hinter der Kirche waren Tische und Bänke aufgestellt, die Pfadfinder von der katholischen Nachbarkirchengemeinde boten Spiel- und Bastelaktionen an. Diese wurden von den Kindern ebenso nachgefragt wie die Spielstände der älteren Jugendlichen von der Evangelischen Jugend.

Bei einem Schätzspiel ging es um die Anzahl von Golfbällen. Die Angaben lagen weit auseinander, doch die ersten drei Gewinner kamen der tatsächlichen Anzahl von 189 Bällen sehr nahe, so Schwartz in einem Rückblick.

Sowohl für den Auf- und Abbau als auch für den Küchen- und Thekendienst hatten sich zahlreiche Freiwillige gefunden, die mit anpackten. Schwartz schwärmt: „Das war ein tolles Fest.“

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.