• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Sternsinger-Aktion in der Gemeinde Lastrup: 15 148 Euro trotz Corona-Einschränkungen

12.02.2021

Lastrup Statt eine Kasse oder eine Tasche für Süßigkeiten aufzuhalten, hatten die Sternsinger in diesem Corona-Jahr den Menschen in der Gemeinde Lastrup etwas anderes mitgebracht. In jeden Briefkasten warfen die als Sternsinger von Haus zu Haus gehenden Messdiener einen schönen Brief mit einem lieben Gruß und guten Wünschen. Unter dem Brieftext fanden die Lastruper einen QR-Code. Mit ihm konnten sie sich das von den Messdienern gesungene Sternsingerlied anhören. Aber in dem Brief fanden sich auch Kontoinformationen, so dass die Lastruper einen kleinen Obolus spenden konnten, der für die sozialen Projekte der Missionsschwestern der Gemeinde bestimmt war.

Ganz doll freuten sich jetzt alle Beteiligten, als sie den Kassensturz machten. Trotz der etwas ungewohnten Form des Sternsinger-Besuchs waren in Hemmelte, Kneheim und Lastrup 15 148,58 Euro zusammengekommen, über die sich nicht nur die engagierten Messdiener, sondern auch die Träger der sozialen Projekte in Brasilien, Afrika oder Papua-Neuguinea sicher freuen.

Beeindruckt von der Spendenbereitschaft der Lastruper, Kneheimer und Hemmelter zeigte sich auch Obermessdienerin Sophie Fennen: „Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir diese Summe zusammenbekommen, als wir uns zum ersten Mal im Dezember über Zoom getroffen haben. Deshalb bedanken wir uns sehr herzlich bei allen für die beeindruckende Spendenbereitschaft.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusammen mit Pastoralreferent Robert Luttikhuis bedankte sich Fennen aber auch bei den Messdienern, die sich dabei engagiert hatten, das corona-konforme Sternsinger-Konzept umzusetzen.

Trotzdem hoffen alle Beteiligten, im nächsten Jahr das Sternsingerlied wieder vor der jeweiligen Haustür in der Gemeinde Lastrup zu singen und die Inschrift 20+C+M+B+22 am Haus anbringen zu können. Denn die Inschrift soll den Segen Gottes auf das Haus und seine Bewohner herabrufen und sie vor Unglück schützen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.