• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schützenfest: Mann und Maus stehen hinterm König

18.07.2013

Bösel „Wir freuen uns sehr“, sagen Andreas und Kerstin Engraf. Denn beide sind das designierte Schützenkönigspaar des Bürgerschützenvereins Bösel. Beim Königsschießen hat Andreas Engraf die Konkurrenz hinter sich gelassen. Bis kommenden Montag müssen sich die Engrafs allerdings noch gedulden: dann beginnt am Nachmittag ihre einjährige Regierungszeit.

„Ich habe in den vergangenen Jahren beim Königsschießen immer auf die Schützenschnüre spekuliert und geschossen“, sagt Andreas Engraf. „Ich habe aber auch wohl Lust gehabt auf den Königstitel“, so der 44-Jährige. Im Vorfeld hatte er dies auch mit seiner Ehefrau abgesprochen. „Ich bin mit Feuer und Flamme dabei“, sagt Kerstin Engraf.

Schützenfestprogramm in Bösel

Gefeiert wird von Sonnabend, 20., bis Montag, 22. Juli.

Los geht es am Sonnabend um 13 Uhr mit dem Jugendkönigsschießen. Um 19 Uhr ist Antreten im Parkstadion. Im Festzelt beginnt anschließend die Fete mit „Starlights“. Am Sonntag geht es um 14.15 Uhr mit dem Antreten im Parkstadion weiter. Der Jugendkönig soll um 14.45 Uhr proklamiert werden. Ab 18 Uhr legt DJ Bullmaster/Dezibel auf. Am Montag geht es um 6 Uhr mit dem Wecken los. Ein Gottesdienst wird um 9 Uhr in der St. Cäcilia Kirche gefeiert. Danach wird zum Frühschoppen eingeladen. Um 15 Uhr heißt es Antreten im Parkstadion. Es folgt die Proklamation des neuen Schützenkönigs und der Festmarsch durch den Ort. Ab 20 Uhr spielt die Gruppe „Nightfever“ zum Königsball auf.

Andreas Engraf hatte bereits gegen 14 Uhr seine beiden Schüsse abgegeben. „Schade, keine 20, 19 sind angreifbar“, war sein Kommentar. Danach ging er wieder nach Hause. Gegen 17 Uhr – eineinhalb Stunden vor Ende des Königsschießen – rief sein Kompanieführer Jürgen Henken an. „Kommst Du noch wieder?“, fragte dieser. „Soll ich?“, antwortete Andreas. Er sollte, denn bis dahin führte er weiter mit den 19 vorgelegten Ringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und so sollte es bis 18.30 Uhr bleiben. „Die Konkurrenz ist durch, es ist geschafft“, waren seine Gedanken. Auch seine Ehefrau war eingetroffen. Beide haben sich gefreut – ebenso die fünfte Kompanie, der Andreas angehört. Das neue Königspaar wurde vom Vorstand über seine „Rechten und Pflichten“ aufgeklärt. Nach der Bekanntgabe des neuen Königs durch den Vorstand, ging es mit einem Vorführwagen im Schritttempo zum Kompanielokal Hempen-Hagen.

Begleitet wurden das Paar von der fünften Kompanie. „Bis zum frühen Morgen wurde dann im Saal gefeiert“, freuten sich die Engrafs. Der Saal war gut gefüllt mit Freunden, Bekannten und Abordnungen der Kompanien. „Es war wie auf einer Hochzeitsfeier“, blicken beide gerne zurück.

In den Tagen bis zum Schützenfest gab und gibt es viel zu tun. Der Thron musste gebildet werden. Ihm gehören Anne und Alfons Henken sowie Agnes und Franz Elsen an. Adjutant ist Hans Kramer. Die Damen waren bereits unterwegs, um die Festkleidung auszusuchen. Und so gibt es noch vieles für das Fest zu organisieren.

Andreas Engraf ist Speditionskaufmann. Kerstin Engraf ist 43 Jahre alt und Bauingenieurin. Beide kennzeichnet etwas mit Doppelzahlen: Andreas Engraf ist am 7.7. geboren, seine Frau am 8.8.. Geheiratet haben beide am 8.8.2008.

Der 44-Jährige ist seit seinem 16. Lebensjahr in der fünften Kompanie. „Einmal fünfte Kompanie – immer fünfte Kompanie“, nennt er ein bekanntes Leitwort. In der Kompanie ist er seit Kurzem stellvertretender Kompanieführer. Einige Jahre war er stellvertretender Standartenträger. Darüber hinaus ist er Mitglied im Hegering Bösel. Kerstin Engraf ist begeisterte Hobbyfotografin (die NWZ  berichtete). Beide haben ein gemeinsames Hobby – ihren Oldtimer, ein 380 SL Mercedes, Baujahr 1981.

Andreas Engraf ist der erste König des Bürgerschützenvereins aus der Nelkenstraße. Auch die Nachbarn freuen sich über das neue Königspaar. „Sie stehen mit Mann und Maus dahinter“, sagt Kerstin Engraf.

Ihr Wunsch für den Schützenfestmontag: „Dass alle ganz viel Spaß haben werden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.