• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Mit der Sonne um die Wette

07.08.2013

Bühren /Schneiderkrug Die Sonne und König Christian Koch strahlten um die Wette. Mit Ehefrau Doris als Königin und Vize-Königin an seiner Seite freute sich der neue Regent von der Kompanie Schneiderkrug über ein an beiden Tagen gut besuchtes Schützenfest der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Schneiderkrug.

Acht Schützenvereine und -bruderschaften, dazu erstmals die Kompanie Brink vom Schützenverein Lohne sowie der Spielmannszug Huntlosen, das Blasorchester Cäcilia Emstek und der Musikverein Bühren waren beim Umzug durch das geschmückte Bühren dabei. Auf dem Festplatz begrüßte Brudermeister Olaf Abeln, viele Ehrengäste und Majestäten, darunter Präses Pfarrer Heinrich Taphorn, Bürgermeister Michael Fischer und den Präsidenten des Schützenkreises Vechta, Walter Thie. Zum Thron von Christian und Doris Koch gehören Roswitha und Andreas Mählmann (Minister für Schweinezucht), Uschi und Clemens Grawe (Minister für Pils und Korn-Design), Christa und Helmut Busse (Minister für Energie und stinkende Gase) und Marion und Olaf Abeln (Minister für glänzende Kopfhaut). Sein Debüt als Thronadjutant gab in diesem Jahr Herbert Büssing.

Der Bürgermeister überbrachte Grüße und Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Gemeinde Emstek. Von einem angenehmen Pflichttermin sprach Pfarrer Taphorn. In 28 Jahren habe er einmal auf dem Schützenfest gefehlt, was ihm nicht gut bekommen sei.

Am Nachmittag des ersten Festtages rückte der Schützennachwuchs in den Blickpunkt. Nach einem Kinderumzug stellte Brudermeister Abeln das neue Kinderkönigspaar Regina Kordes (Westerbühren) und Josef Hüsing (Palmpohl) und das Vize-Königspaar Annika Scholz (Schneiderkrug) und Lukas Taphorn (Bühren) vor. Schülerprinzessin wurde Julia Westendorf (Bühren) vor Thomas Emke (Drantum). Die Würde der Jugendprinzessin errang Carina Dierkhüse (Husum) vor Stefanie Wist (Bühren).

Die von Philipp Seidel moderierte Mini-Playback-Show begeisterte das Publikum. Nele Hoffmann und Mia Hannöver belegten mit „Cowboy und Indianer“ (Olaf Henning) den ersten Platz. Zwischendurch trugen Kinderchor und Zeltlagerchor einige Lieder vor.

Am Abend folgten ein Festgottesdienst auf dem kleinen Sportplatz, Gefallenenehrung und Zapfenstreich. Bevor der Tanz im Festzelt startete, wurde Günther Meyer mit dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz und Emily Koch mit dem Hohen Bruderschaftsorden geehrt. Marion Abeln und Georg Kordes erhielten das Silberne Verdienstkreuz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.