• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Mit Dudelsack und Taktstock

14.09.2015

Bösel Tausende Zuschauer hatten sich am Sonntagmittag an den Straßen in der Böseler Ortsmitte versammelt, um den großen Festumzug anlässlich der 53. Euro-Musiktage zu erleben. 31 Gruppen aus sechs Nationen marschierten durch den festlich geschmückten Ort. Unter dem Jubel der feiernden Menge spielten die Musikgruppen auf und begeisterten mit Spaß und Rhythmusgefühl.

Die Böseler Big Band und die Grundschulkinder der Gemeinde führten den Umzug an. Euro-Präsident und Bürgermeister Hermann Block grüßte gemeinsam mit Pfarrer Stefan Jasper-Bruns im Cabrio die Zuschauer. Aus dem zweiten Cabrio warfen Landrat Johann Wimberg und Ehrenpräsident Gerd Höffmann Bonbons in die Menge. Gegen zwölf Uhr startete der Zug am Bürgermeister-Elsen-Stadion, bevor er kurz darauf am Euro-Denkmal Halt machte.

Zur Deutschen Nationalhymne und zur Europäischen Hymne hissten die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Bösel die Flaggen der Teilnehmerländer. „Musik verbindet“, sagte Hermann Block. Genau diese Botschaft würden die Euro-Musiktage leben. Zugleich erinnerte er an den 2014 verstorbenen Euro-Ehrenvorsitzenden Erwin Höffmann.

Auf den Straßen sorgten Orchester, Majoretten und Showbands für beste Unterhaltung und luden mit flotten Tönen zum Mitsingen und Schunkeln ein. Jede Menge staunende Blicke zog die Showband „n Moal wat Aans“ aus den Niederlanden auf sich, deren Mitglieder selbst im Liegen die Menge zu begeistern wussten. Viel Applaus erhielten auch die Musiker und Majoretten des Orkiestra Ochotniczej. Strazy aus Kolo in Polen. Einen Hauch von Schottland trug die Dudelsackband „Happy German Bagpipers“ aus Jade (Wesermarsch) durch die Straßen.

Anmutig tanzten die bulgarischen Modern-Dance-Tänzerinnen der Gruppe „Farbige Träume“ aus Sofia durch die Straßen. Mit ihren Kostümen und ihrer Choreografie begeisterten sie die Zuschauer. Hoch zu Ross ritt der Reiter-Fanfarenzug Höven durch den Ort. Am Nachmittag schloss sich dann der Musikwettstreit um den „Böseler Euro-Cup“ an.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-muensterland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
Video

Melanie Jepsen
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.