• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Mit tiefen Atemzügen nach Bösel

30.07.2015

Bösel Zum zweiten Mal kommt das „Sinfonische Blasorchester Wehdel“ zu den Euro-Musiktagen nach Bösel. „Im letzten Jahr ist der Kontakt aufgrund von persönlichen Kontakten zwischen einigen Musikern zustande gekommen“, sagt Lutz Döscher vom Sinfonischen Blasorchester Wehdel.

Der Ort Wehdel liegt 20 Kilometer östlich von Bremerhaven. Das Orchester widmet sich der sinfonischen Blasmusik. Dies macht eine Vollbesetzung aller Blasinstrumente wie auch Fagott, Oboen, Alt-Klarinetten, Bass- und Kontrabassklarinetten erforderlich. Das Sinfonische Blasorchester ist 1968 gegründet worden. Es hat sich in der Spitzengruppe der niedersächsischen Amateurorchester etabliert. Das Orchester zählt 70 Musikerinnen und Musiker im Alter von 16 bis 75 Jahren. „Das Ziel des Orchesters unter der Leitung von Dirigent Thomas Ratzek ist es, sinfonische Musik für Bläser auf hohem Niveau darzubieten“, sagt Döscher. Das breitgefächerte Repertoire reicht von Originalwerken und Bearbeitungen für sinfonisches Blasorchester über Filmmusiken bis hin zu populärer Blasmusik und anspruchsvoller Unterhaltungsmusik. Der Höhepunkt im Vereinsjahr ist das selbst organisierte Herbstkonzert mit vier Konzerten in Wehdel und Bremerhaven. Im vergangenen Jahr gab es 1500 Besucher bei diesen Konzerten.

Euro-Musiktage

Die 53. Euro-Musiktage finden vom 10. bis zum 13. September in Bösel statt. Neu im Programm ist am Freitag die Show „Schlag das Euro-Team“. In Anlehnung an die Pro7-Show „Schlag den Raab“ können sich Kandidaten bewerben, um die Organisatoren der Veranstaltungen in verschiedenen Wettkämpfen zu schlagen. Am Sonntag stehen dann die große Parade und der musikalische Wettstreit im Vordergrund. Die NWZ  stellt im Vorfeld die teilnehmenden Gruppen vor.

   

   www.euro-boesel.de

2007 und 2011 konnte der Niedersächsische Orchesterwettbewerb gewonnen werden. 2010 hatte das Orchester am „Mid Europe“ in Schladming (Österreich) teilgenommen. 2013 schafften die Musiker beim Deutschen Musikfest in Chemnitz in der Höchststufe den vierten Platz. Im gleichen Jahr holte man die Niedersachsenmeisterschaft des Niedersächsischen Musikverbands. 2014 machte das Orchester mit der Weltaufführung der „Colour Symhony“, einem Auftragswerk des Orchesters an den englischen Komponisten Philip Sparke, auch international auf sich aufmerksam.Wert wird auf die Nachwuchsarbeit gelegt. Etwa 100 Kinder werden ausgebildet.

Die Wehdeler werden an den Euro-Musiktagen erstmalig auch mit ihrem Nachwuchsorchester „Woodbrass“ teilnehmen. „Woodbrass“ wurde 2009 gegründet. Es bietet den jüngsten Musikern die Möglichkeit, erste Erfahrungen in einem Orchester zu sammeln.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.