• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musikspaziergang durch den Ort

09.07.2019

Molbergen Das war schon großes Kino, das der Musikverein Molbergen am Wochenende den insgesamt mehreren tausend Besuchern an den verschiedenen Plätzen im Ort bot. Mit „Heidi“, gespielt auf den Wällen des Dorfparks, begann das dreitägige Musikfestival. Mit einem Abschlusskonzert am Sonntagabend endete es. Und es war zeitweilig spektakulär, was sich der Musikverein Molbergen hatte einfallen lassen. Neben dem Eröffnungs- und dem Abschlusskonzert glänzten die Musiker bei einem Solistenkonzert, bei der Straßenmusik in allen Gassen, beim Gemeinschaftsspiel im Bürgerpark oder beim Familientag mit Picknick.

Schon zum Eröffnungskonzert am Freitagabend kamen mehrere hundert Besucher in den Bürgerpark, um Musik vom Feinsten im tollen Ambiente und bei herrlichem Sommerwetter zu erleben. Bereits der Einzug der Musiker über die Dorfteichbrücke und die ersten Stücke auf den Wällen des Parks ließen Festival-Stimmung aufkommen, zumal Ohrwürmer wie „Heidi“, die Filmmusik aus „Die glorreichen Sieben“, neu interpretierte Klassiker wie „Rocking Elise“ oder „76 Trombones“ aus dem Musical „The Music Man“ oder ein Medley aus klassischen Wiener Walzern die Zuhörer in ihren Bann zogen. Die lockere Atmosphäre – jeder hatte sich seine Sitzgelegenheit selbst mitgebracht, Getränke und Bratwurst zwischendurch – sorgten für die entsprechende Festival-Stimmung. „Molbergen wird bestimmt das Wacken der Blasmusik“, kommentierte ein Zuhörer.

Am Samstag zeigten sechs kleine Gruppen oder Register des Vereins unter dem Motto „Straßenmusik“ an unterschiedlichen Orten in ganz Molbergen einen bunten Reigen ihres Könnens. Bereits die Namen und die Logos dieser Kleingruppen ließen erahnen, dass nicht nur eine musikalische Richtung bedient wurde. So spielten beispielsweise „KAKTUS & friends“ Stücke aus den 20er und 30er Jahren, während das Ensemble „voll intakt“ vor dem Rathaus zeigte, dass man mit unterschiedlichsten Gegenständen vom Straßen- bis zum Schneebesen Musik machen kann. Nach jedem kleinen Konzert folgte ein gemeinsamer musikalischer Spaziergang und mit entsprechenden Getränken zwischendurch zum nächsten Ort, vom Rathaus über Bürgerpark und Pastors Garten bis zu Ebony und Ivory und erlaubte es den Interessierten, alle sechs Gruppen live zu erleben. Dass der Molberger Kreisel auf diesem Spaziergang dabei spontan gesperrt wurde und als zusätzlicher Auftrittsort genutzt wurde, ärgerte niemanden.

Der Höhepunkt des Samstags fand dann wieder abends im Dorfpark statt: Unter dem Motto „unerHÖRT! Gemeinschaftsspiel und offene Bühne“ musizierten viele (Blas-) Musiker, Gruppen und Vereine des Landkreises gemeinsam mit dem Musikverein. Die Musikauswahl (zum Beispiel „Auf der Vogelwiese“ oder „Gruß an Kiel“) war in den Vereinen und Blaskapellen bekannt.

Der letzte Tag des Festivals war als Familientag im Dorfpark organisiert. Nach einem Konzert der Jugendorchester nutzten viele die Gelegenheit zu einem Picknick, wobei zeitgleich ein großes Programm für die kleinsten Zuschauer geboten wurde. Gerade dieses Angebot war den Verantwortlichen um Dirigentin Ingrid Sieve besonders wichtig: Viele Spiele und Attraktionen rund um die Musik, vom Percussionzelt über das Basteln von Musikinstrumenten bis hin zum gemeinsamen Singen, luden ein. Am Abend gab der Molberger Musikverein ein Abschlusskonzert.

Diese neue Art, ein Konzert, ein Musikfestival, auf die Beine zu stellen, kam zumindest bei den Molbergern an. Während das Solistenkonzert in der Grönheimer Kapelle am Samstag schnell ausgebucht war, fanden sich zu den anderen Veranstaltungen immer mehrere hundert Besucher ein. Der mit Fackeln illuminierten Bürgerpark mit den Musikern auf der Seebühne schuf eine tolle Atmosphäre.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.