• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Monumentendienst gibt Visitenkarte ab

21.09.2016

Cloppenburg „Bevor es zu spät ist – Früherkennungscheck für historische Gebäude“: Unter dieses Motto hat der Heimatverein Cloppenburg seine Aktivitäten auf dem Cityfest vom 22. bis 24. September gestellt. Der Stand ist vor der Commerzbank.

Dort präsentiert sich der 2004 gegründete Monumentendienst, eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung Kulturschatz Bauernhof. Er hat seinen Sitz im Museumsdorf und betreut etwa 1500 Objekte im gesamten Weser-Ems-Raum. Ziel ist es, Eigentümern historischer Gebäude, die Zeugnisse der lokalen Geschichte ablegen, aktiv und beratend zur Seite zu stehen.

So lassen sich beispielsweise Mühlen oder Bauernhöfe, aber auch Burgen und Schlösser als Beiträge zu einem ausgewogenen architektonischen Erscheinungsbild für die Nachwelt erhalten. Die für Gebäudeeigentümer angebotenen Leistungen stellt Martin Schiebe, Techniker für Baudenkmalpflege und Altbauerhaltung sowie Inspektor beim Monumentendienst, vor. Besucher können mit ihm am Stand des Heimatvereins ins Gespräch kommen.

Am Freitag, 23. September, ab 19 Uhr lädt der Heimatverein alle Mädchen und Jungen aus Cloppenburg und Umgebung zum traditionellen Bummellaternenumzug ein. Wegen des Citycross-Querfeldeinrennens im Stadtpark treffen sich die Teilnehmer mit ihren Begleitern bereits ab 18.45 Uhr auf der Freifläche vor dem Amtsgericht. Dort erhalten sie leckere Kuchenherzen als Stärkung.

Angeführt von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr mit Fackeln bewegt sich der Zug durch die Burgstraße, die Osterstraße, die Mühlenstraße und Beckermann-Kurve zum Rathaus. Die musikalische Begleitung übernimmt der Schützenmusikzug Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor.

Gegen 19.30 Uhr begrüßen Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU) und der Heimatvereinsvorsitzende Bernd Tabeling im Eingangsbereich des Rathauses die Umzugsteilnehmer. Anschließend tragen Schüler der Grundschule Bethen unter der Leitung von Felix Borrmann einige Lieder vor und singen gemeinsam mit den Laternenkindern. Als Dankeschön verteilen die Organisatoren noch einige Süßigkeiten.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.