• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kreisbläsertreffen: Musiker bieten Gästen imposantes Bild

06.08.2013

Ramsloh Lautstark erschallten am Sonnabend Jagdhornsignale in Ramsloh, als sich gut 500 Jagdhornbläser beim 48. Kreisbläsertreffen zwischen Rathaus und Schulzentrum trafen. Eigentlich hatte die Jagdhornbläsergruppe Ramsloh das Kreisbläsertreffen im Dorfpark geplant, aufgrund der aktuellen Wetterprognosen mit Regenschauern verlegten die Gastgeber aber kurzerhand das Treffen. Und dann kam es och ganz anders: Als Kreisbläserobmann Reinhard Thyen die Bläser sowie die zahlreichen Gäste willkommen hieß, zeigte sich das Wetter wieder von der schönsten Seite.

Thyen gratulierte der Bläsergruppe zu ihrem 50-jährigen Bestehen sowie dem Hegering zum 60-jährigen Bestehen und bedankte sich für die Ausrichtung des Kreisbläsertreffens. Glückwünsche übermittelten auch der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Cloppenburg, Dr. Thomas gr. Beilage, Bürgermeister Hubert Frye und Schirmherrin Dr. Christiane Kuthe.

Ein imposantes Bild bot sich den Besuchern, als die Jagdhornbläser gemeinsam unter der musikalischen Leitung der Landesbläserobfrau Dr. Christiane Kuthe mit „Sammeln der Jäger“ die Veranstaltung eröffneten. Mit Interesse verfolgten die Gäste die Einzelvorträge, die von Thyen mit viel Witz moderiert wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hegeringleiter Edmung Eilers nutzte die Gelegenheit, um bei den Vertretern des Landkreises, der Gemeinde Saterland sowie den kirchlichen und politischen Vertretern mehr Unterstützung im Bereich des Naturschutzes zu fordern. Weiter forderte er von den Politikern die Abschaffung der Jagdsteuer. Aber auch den Jägern redete er ins Gewissen: „Auch wir müssen uns in unserer Gesellschaft positiv darstellen. Wir müssen uns, mehr denn je, stärker für die Jagd einsetzen. Dinge wie die Waidgerechtigkeit, die Brauchtumspflege und der Tierschutz sollten für uns als selbstverständlich gelten.“

Mit einem Zinnbecher für 25-jährige aktive Tätigkeit in einer Bläsergruppe wurden Christoph Renschen, Cappeln, Joachim Lüske, Cloppenburg, Udo Arends, Friesoythe, Helmut Ahrends, Paul Gerdes, Franz-Josef Grever und Helmut Thesken (alle Hemmelte), Gerd Abeln und Meinhard Holtermann (beide Neuvrees), Horst Kleinbauer, Ramsloh, Willehard Dumstorff, Neuscharrel, Franz von der Heide, Sedelsberg, Dr. Heinrich Norrenbrock, Sedelsberg und Helmut Wagener Sedelsberg geehrt.

Mit dem gemeinsamen Verblasen einer typischen Niederwildjagd im Saterland, moderiert vom Bläserobmann Heinz-Werner Hussmann, beendeten die Bläser das offizielle Kreisbläsertreffen. Danach spielte die Jugendschützenkapelle „Tell“ Hollen auf; anschließend sorgte DJ Null Problemo für die musikalische Umrahmung.

Das Kreisbläsertreffen 2014 findet in Bösel statt, und am 1. Juni 2014 richtet die Bläsergruppe Lindern das Bezirksbläsertreffen aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.