• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Secc: Narren verlangen nach Zugaben

16.02.2015

Scharrel Nach der Hallengaudi mit närrischem Frohsinn am Freitagabend hat sich der Sater-Ems-Carneval-Club (SECC) in der Narrenhochburg Scharrel am Sonnabendabend auf seiner großen Galasitzung in Höchstform präsentiert. Die in den Vereinsfarben rot-weiß geschmückte Sporthalle war mit Hunderten Besuchern restlos ausverkauft.

Zunächst zog der Elferrat mit seinem Zeremonienmeister Dieter Warnken und den Funken ein. Große Abordnungen der Vereine KVG Ramsloh, OCC aus Ostrhauderfehn, der Karnevalsinteressengemeinschaft Idafehn (KIG) und der KVG Wilhelmshaven sowie Pfarrer Ludger Fischer mit Narrenkappe und die stellvertretende Bürgermeisterin Marianne Fugel waren als Gäste dabei.

An dem Abend waren es dann besonders die Gesangssolisten wie Tobias Ideler aus Harkebrügge, das Karnevals-Gesangsduo der KIG Idafehn, Pia und Lea Robak, und die „Spassmakers“ aus Aurich, die das närrische Publikum in Stimmung brachten und dafür mit Zugabe-Rufen und „Stimmungsraketen“ belohnt wurden. Etwas fürs Auge boten die „Hüppelmützchen“, die SECC-Tanzgirls und das SECC-Ballett mit ihren Tänzen. Auch für sie gab es lautstarke Raketen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erstmals nach Jahren hatte der SECC mit Laura Wildermann wieder ein eigenes Tanzmariechen, das sich gleich in die Herzen der Besucher tanzte.

Atemberaubend ging es auf der Bühne zu, als das Tanzensemble der KVG aus Wilhelmshaven sein tänzerisches Können darbot. Eigens für diesen Abend hatten die Niedersachsenmeister zwei Tänze einstudiert.

Das Narrenvolk hielt es dann nicht mehr auf den Stühlen, als das Männerballett als Piraten verkleidet mit Piratenschiff in die Sporthalle einzog und dort als die legendäre Gesangsgruppe „Santiano“ auftrat. Auch die Gruppe „Nonsens“, die Nachfolger der viele Jahre auf dem Scharreler Karneval gefeierten „Barhoppers“, begeisterte das Publikum. Die jungen Scharreler boten Coverversionen berühmter Schlager- und Rockstars. Mit ihren glamourösen Showbeiträgen und Gesängen sorgten sie dafür, dass das Narrenvolk auf den Stühlen und Tischen tanzte und nach immer neuen Zugaben verlangte.

Und nach dem mehr als viereinhalb Stunden dauernden bunten Showprogramm sorgten die „Party-Piloten“ dann für Stimmung und gute Laune, so dass die Narren bis in die frühen Morgenstunden feierten.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-muesnterland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.