• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Umbau Von Dorfgemeinschaftshaus: Treffpunkt für Neuvreesner

27.09.2019

Neuvrees Im Inneren des Dorfgemeinschaftshauses (DGH) in Neuvrees erinnert nichts daran, dass es sich hier um einen Altbau handelt. Der Innenbereich wurde komplett entkernt und saniert. Das DGH an der Feldstraße ist ein wahres Schmuckstück im Dorf mit seinen rund 1000 Einwohnern geworden.

Stolz auf die Sanierung ist auch der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Gerd Bruns. Er und seine Mitstreiter im Vorstand wollen das Gebäude nun der Öffentlichkeit vorstellen und zwar am kommenden Sonntag, 29. September, mit einem Tag der offenen Tür. Beginn ist um 14 Uhr. Dabei werden den Besuchern Kaffee, Tee und selbst gebackener Kuchen serviert.

Das Neuvreesner Dorfgemeinschaftshaus ist im Jahre 1973 gebaut worden. Damals noch als Mehrzweckhalle für die Schule. Doch im Laufe der Jahre hat auch der Zahn der Zeit am Gebäude genagt, blickt Bruns zurück. „Wir haben immer gehofft, dass wir im Rahmen der Dorferneuerung das Gebäude sanieren können. Das hat aber leider nicht geklappt“, sagt der ehemalige Ratsherr der Stadt Friesoythe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann ergriff er 2015 selbst die Initiative und beantragte bei der Stadt für die Sanierung einen Zuschuss zu den Baukosten von rund 100 000 Euro. Das klappte dann auch und ein Jahr später gab es die Baugenehmigung. „Das war für uns dann der Startschuss, um im Frühjahr 2017 mit der Sanierung zu beginnen“, erklärt Bruns. Die Sanierung erfolgte fast ausschließlich in Eigenleistungen mit Unterstützung einiger Sponsoren und Unternehmen. Zur Finanzierung trugen auch zahlreiche Spenden bei. In diesem Jahr folgte noch ein Anbau an das Gebäude. „Es ist fast alles neu gekommen. Vom Fußboden bis zur Decke. Alles erstrahlt in hellem Glanz. Prunkstück ist wohl der große Saal, in dem rund 300 Personen Platz finden“, sagt der Vorsitzende. Fast sämtliche Feierlichkeiten und Versammlungen können hier stattfinden. Der Eingangsbereich wurde barrierefrei und behindertengerecht angelegt.

Durch die Sanierung schätzt Bruns die Wertsteigerung des Gebäudes auf rund 250 000 Euro. Die offizielle Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses ist dann am Freitag, 11. Oktober.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.