• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Unterschriften-Liste: Niehues: Aktion schleunigst unterbinden

26.08.2011

CLOPPENBURG Für reichlich Wirbel hat die Unterschriftenaktion einer Gruppe von Gläubigen aus der Kirchengemeinde St. Andreas gesorgt, mit der diese sich für den ehemaligen Dechanten Alfons Kühling einsetzt. Wie berichtet, hatten Heinrich Havermann und Paul Froesch eine Unterschriftenaktion gestartet mit dem Bestreben, dass die Kirchengemeinde auf die Eintreibung von rund 305 000 Euro verzichtet. Zur Zahlung dieser Summe war der Pfarrer em. vom Landgericht Oldenburg, bestätigt durch das Oberlandesgericht, verurteilt worden, weil er das Geld an den zuständigen Gremien vorbei ausgegeben hatte (die NWZ  berichtete).

Kühling sei in keiner Weise in die Aktion verwickelt, machte Havermann deutlich. Mehr als 430 Unterschriften haben die Gläubigen mittlerweile gesammelt. Sauer stößt das allerdings Dechant Hartmut Niehues auf: Niehues, der am 10. September Cloppenburger verlässt, hat Kühling schriftlich aufgefordert, die Unterschriftenaktion schleunigst zu unterbinden, um – so der Wortlaut – „eine Vereinbarung, wie sie derzeit vorbereitet wird, nicht zu gefährden und eine weitere Vertiefung der Spaltung unserer Gemeinde zu vermeiden“.

Wie die Vereinbarung aussehen könnte, darüber schwieg sich Niehues am Donnerstag aus: Auf Anfrage der NWZ  gab er keinen Kommentar dazu ab. Sollte die Kirche die mehr als 305 000 Euro einfordern, könnte auch Kühlings Wohnhaus zwangsversteigert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zustimmung, aber auch Ablehnung haben die Initiatoren für die Aktion erfahren, berichtete Havermann. Kritik am Finanzgebaren Kühlings gab es ebenso wie am Dekret des Bischofs von Münster, nach dem Kühling öffentlich keine Messen mehr halten darf.

Das Landgericht hatte Kühling verurteilt, weil er den Kirchenausschuss als zuständige Instanz nicht über Ausgaben informiert hatte. Ein Teil des Geldes, das auch aus Kollekten stammen soll, soll in Missionsarbeit und caritative Zwecke in Florenz, Indien, Südafrika und Korsika geflossen sein. Das Gericht hatte keine persönliche Bereicherung feststellt, wohl aber, dass Kühling „seine Befugnis, über das Vermögen der Kirchengemeinde zu verfügen, bedingt vorsätzlich missbraucht“ habe.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.