• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Hoch(zeits)betrieb am Valentinstag?

14.02.2020

Nordkreis Rote Herzen, rote Rosen, Pralinen und romantische Restaurantbesuche – der 14. Februar gilt schon seit vielen Jahren als das große Fest für Verliebte. In vielen Teilen der Welt überraschen sich Paare am Valentinstag mit kleinen Aufmerksamkeiten, um sich gegenseitig ihre Liebe zu zeigen. Doch ist der Valentinstag auch ein beliebter Tag, um standesamtlich zu heiraten? Und wo können sich Paare in der Stadt und den Gemeinden des Nordkreises überhaupt das Ja-Wort geben? Die NWZ hat bei den Standesämtern nachgefragt.

Friesoythe

Ganz romantisch das Ja-Wort geben will sich in Friesoythe am Valentinstag standesamtlich ein Paar. Damit liegt die Stadt gut im Schnitt. Auch in den vergangenen sechs Jahren fanden am 14. Februar zwischen keiner und zwei Trauungen statt, wie Anna Bregen von der Stadt Friesoythe auf Nachfrage erklärt.

Für Hochzeiten gerne genutzt wird das Trauzimmer des Rathauses am Stadtpark. Hier können bis zu 20 Personen der Trauung beiwohnen. Soll die Hochzeit größer ausfallen, bietet sich die Wassermühle mit Platz für circa 60 Personen an.

Als „Besonderheit“ für Eheschließungen beschreibt Bregen den historischen Waggon des Museumseisenbahnvereins Friesoythe-Cloppenburg. Bis zu 30 Personen haben hier die Möglichkeit, direkt im Trauwaggon mitzufahren. „Aber insgesamt können circa 100 Personen im Zug mitgenommen werden.“

Saterland

Auch im Saterland ist der Valentinstag kein klassischer Hochzeitstag. „Die Anzahl der Trauungen sind eher gering. Diesen Freitag finden zwei Trauungen statt“, sagt Standesbeamtin Maike Rudloff. Auch in den Vorjahren habe es nur in den Jahren 2010, 2013 und 2014 jeweils eine Eheschließung gegeben.

So entstand die Valentinstags-Tradition

Der Valentinstag geht zurück auf den christlichen Märtyrer Valentinus. Er starb im Jahr 269 und wird seitdem als Heiliger verehrt, da er sich laut Aufzeichnungen für verfolgte Christen eingesetzt haben soll.

Mit Ende des Zweiten Weltkriegs schwappte der moderne Valentinsbrauch von den USA nach Deutschland über. 1950 wurde der erste Valentins-Ball veranstaltet.

Erst seit dem 18. Jahrhundert ist das Verschenken von Blumen und Schokolade Valentinstags-Tradition.

Ähnlich wie in Friesoythe kann auch im Saterland zwischen zwei Trauorten gewählt werden. Wer es klassisch mag, wählt laut Rudloff eher das Trauzimmer im Rathaus mit Platz für bis zu 25 Gästen.

Um seinem Partner die ewige Liebe zu versprechen, können Paare außerdem in der Mühle in Scharrel heiraten. „Die sehr gut erhaltene Mühle ist mit ihrem rustikalen Charme und der Galerie etwas ganz besonderes“, sagt Rudloff. Zwischen 30 und 40 Gäste finden in der Mühle Platz. Bedacht werden sollte allerdings, dass die Trauung in der ersten Etage stattfindet und diese nur über eine schmale Treppe zu erreichen ist.

Barßel

In Barßel gibt sich an diesem Freitag ein zukünftiges Ehepaar das Eheversprechen. Standesbeamter Siegfried Kruse hat eine Vermutung, warum am Valentinstag, dem Tag der Liebenden, nicht so zahlreich geheiratet wird. „Das liegt daran, dass es so kalt ist. Im Mai ist es warm, da heiraten mehr.“

Neben einer Hochzeit im Trauzimmer des Barßeler Rathauses (circa 40 Plätze) besteht für Verliebte auch die Möglichkeit, sich in der Ebkensschen Windmühle trauen zu lassen. 35 Stühle und 15 Stehplätze sind hier für die Gäste vorgesehen. Ähnlich viel Platz bietet auch die Museumsscheune auf dem Gelände des Moor- und Fehnmuseums, in der sich im vergangenen Oktober erstmals ein Paar das Ja-Wort gab.

Ebenfalls schön sei laut Kruse eine Hochzeit auf dem Fahrgastschiff MS Spitzhörn. Knapp eine halbe Stunde ist das Trauschiff während der Zeremonie in Richtung Nordsee unterwegs. Bis zu 35 Gäste finden unter Deck Platz.

Bösel

In Bösel sind für den Valentinstag hingegen keine Trauungen geplant. Heiraten können Paare laut Annegret Strutz vom Standes- und Gewerbeamt der Stadt im Trauzimmer des Rathauses. 25 Personen können hier an der Zeremonie teilnehmen.

Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.