• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

THEATER: Nudelbaums machen fürs Erbe fast alles

18.02.2005

REEKENFELD Das Ehepaar Rudi und Adelheid Nudelbaum will eine größere Erbschaft antreten. Allerdings ist daran eine Bedingung geknüpft.

von Hans Passmann REEKENFELD - Wer möchte nicht gerne eine Erbschaft machen? Doch wenn an eine Erbschaft eine Bedingung geknüpft ist, kann es schon mal zu Turbulenzen kommen.

Auch in der Komödie von Günter Drewes aus Moormerland „Uns rieke Tant uut Frankriek“ geht es um den Nachlass. Den Dreiakter studieren derzeit die Laienschauspieler der Theatergruppe Elisabethfehn/Ramsloh ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Premiere ist am Sonntag, 5. März, 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn. Dann wird sich das Geheimnis um die Erbschaft lüften. Es ist ein großes Verwechslungsspiel mit vielen Handlungssträngen.

Momentan hapert es noch ein wenig beim Text. „Doch, wenn der Vorhang sich zur ersten Aufführung hebt, wird alles perfekt sein“, ist sich Annika Pastoor sicher. Seit genau 20 Jahren steht sie auf der Bühne. Seit nunmehr zehn Jahren hat sie die Leitung der Spielschar übernommen.

Seit fast 50 Jahren steht Franz Overbeck auf der Bühne. In diesem Jahr hat der 69-Jährige eine kleinere Rolle als Polizist übernommen. Mit Andrea Puls, Christa Witte und Adolf Pastoors sind auch drei Neulinge dabei. Doch den Debütanten merkt man bei den Proben keinerlei Nervosität an.

Das neue Stück spielt im Wohnhaus der Familie Nudelbaum, wo es drunter und drüber geht. Rudi Nudelbaum (Christian Bohlsen) liegt mit der Kosmetikberaterin Hildegard Roseblom (Christa Witte) in den Federn, als plötzlich seine Ehefrau Adelheid (Annika Pastoor) nach Hause kommt.

Adelheid erzählt ihrem Ehemann von einer großen Erbschaft, die allerdings an eine Bedingung geknüpft ist. Die Erbschaft darf nur für wohltätige Zwecke genutzt werden. Nun muss Rudi handeln. In einem unbeobachteten Augenblick versteckt er die Geliebte im Kleiderschrank.

Und das Ehepaar Nudelbaum verwandelt das traute Heim einfach in eine Klinik. Der erste Patient soll die eigene Tochter Beate (Andrea Puls) sein. Das Ganze nimmt seinen Lauf, als überraschend Tante Jaqueline Thessie (Anita Pastoor) aus Frankreich anreist, um sich persönlich von der Wohltätigkeit zu überzeugen. Dann tauchen auch noch der Staubsaugervertreter Bode Mückenmacher (Walter Wassermann) und Rocker Charly (Johannes van Wahden) auf.

Als Topuster fungiert Verena Block, für die Maske sorgt Alexandra Pastoor, für die Technik Maria van Wahden.

Weitere Aufführungen in der Reekenfelder Mehrzweckhalle gibt es am 9., 12., 13. und 19. März, jeweils 20 Uhr, sowie am Sonntag, 6. März um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen. Karten für das Theaterstück gibt es im Vorverkauf bei „Uns Lütje Laden“ in Kamperfehn sowie in der Bäckerei Schönhöft in Elisabethfehn.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.