• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schützenfest: Nur einmal im Leben König

27.06.2017

Bösel „Es war ein schönes Jahr, wir haben viel Spaß gehabt“, sagt Karl-Heinz Willemsen. Er ist noch amtierender Schützenkönig des Bürgerschützenvereins Bösel. Als Königin steht ihm Inge Meinen zur Seite.

An diesem Sonntag, 2. Juli, wird nun beim Königsschießen der Nachfolger gesucht. Es gelten folgende Schießzeiten: Von 13.30 bis 14 Uhr VII. Kompanie, 14 bis 14.35 Uhr I. Kompanie, 14.35 bis 15.10 Uhr II. Kompanie, 15.10 bis 15.45 Uhr III. Kompanie, 16.15 bis 16.50 Uhr IV. Kompanie, 16.50 bis 17.25 Uhr V. Kompanie und 17.25 bis 17.55 Uhr VI. Kompanie. Der Jugendkönig wird am Schützenfestsamstag, 15. Juli, ausgeschossen. Das Schützenfest wird vom 15. bis 17. Juli gefeiert.

Bis zum Schützenfestsamstag sind Karl-Heinz Willemsen und Inge Meinen noch das Regentenpaar der Böseler Bürgerschützen. Gerne erinnert sich „Charly“ noch an das Königsschießen 2016. Gleich 20 Ringe hatte er vorgelegt und damit die Königswürde ohne ein Stechen errungen. „Ich wollte immer einmal König werden, ich habe mich sehr gefreut, dass es geklappt hat“, sagt er.

Mit Inge Meinen als Königin, Nicole Seppel und Eike Kleefeld sowie Sylvia und Andreas Kleymann war schnell ein Thron gefunden. Nach dem Freibier in der Schützenhalle ging es dann zur Feier ins Kompanielokal der V. Kompanie zu Hempen-Hagen. Die kommenden zwei Wochen dienten der Vorbereitung. Kompanien und Nachbarn schmückten, machten Blumen und kränzten.

Der große Tag war dann der Schützenfestmontag. Das Niedersachsen Sound Orchester weckte das designierte Königspaar und wurde zum Frühstück eingeladen. Mit der Kutsche ging es dann zum Festplatz. „Die Proklamation war der Höhepunkt“, sagt Karl-Heinz Willemsen. In seiner Thronrede versprach er, sich dafür einzusetzen, dass beim nächsten Schützenfest die Besucher auf einer Tribüne zusehen können. Und das Versprechen hat er realisiert, in diesem Jahr wird eine mobile Tribüne für die Besucher aufgebaut.

Nach dem Festmarsch eröffnete das Königspaar mit einem Ehrentanz den Festball. „Bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert“, erzählt der Regent. Ständig kamen Gratulanten zum Thron, die Nachbarn hatten die Bewirtung übernommen. Im Jahresverlauf war das Königspaar auf vielen Veranstaltungen wie dem Schützenball des Oldenburger Schützenbundes, Schießwettbewerben, beim Seniorenkaffee und der Generalversammlung vertreten.

Am Schützenfestsamstag, 15. Juli, endet die Amtszeit von Karl-Heinz Willemsen. „Es war eine schöne Zeit. Geburtstag hat man jedes Jahr, König ist man nur einmal im Leben“, sagt er. Seinem Nachfolger wünscht er ebenfalls eine schöne Zeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.