• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ort mit großer Bindung zur Musik

18.06.2013

Bösel Das 81. Chorfest des Sängerbundes „Concordia“ für den Alten Amtsbezirk Friesoythe und Umgebung am Sonnabend und Sonntag war ein voller Erfolg. Ausgerichtet wurde es vom Gemischten Chor Bösel. Seit Wochen bereiteten sich viele fleißige Helfer auf diesen großen Tag vor. Nach einem Chorkonzert am Sonnabend folgte am Sonntag der Umzug durch den festlich geschmückten Ort von der BiB-Arena zur Pfarrkirche.

„Beim Festumzug fiel mir der Spruch ,Mit Musik geht alles leichter’ ein“, begann die erste Vorsitzende des Sängerbundes Concordia, Annelene Laing, ihre Grußworte. Dies sei auch ein passender Spruch für Bösel. „Im ganzen Kreis Cloppenburg gibt es, glaube ich, keinen Ort, der so vielfältig mit der Musik verbunden ist“, so Laing weiter. Sie erinnerte an das Niesersachsen-Sound-Orchester, die Big Band Bösel, die Euro-Musiktage und den Gemischten Chor Bösel. „Ihr habt Euch über Grenzen hinaus einen hochgradigen musikalischen Namen geschaffen“, sagte sie.

Das Chorkonzert eröffnete der Gemischte Chor Bösel. Es folgten der Männergesangverein Cäcilia Ramsloh, der Männergesangverein St. Johann Esterwegen als Gastchor, der Männergesangverein Harmonia Neuscharrel, der Frauenchor St. Ludger Neuscharrel, der Frauenchor Ramsloh, der Frauenchor Friesoythe, der Kirchenchor Petersdorf als Gastchor, der Gemischte Chor Cäcilia Markhausen, der Gemischte Chor Kampe, die Thüler Chorfeen, der Gemischte Chor Thüle, der Singekreis Gehlenberg, der Neue Chor Singekreis Gehlenberg, der Gesangverein Cäcilia Garrel als Gastchor, der Männergesangverein Friesoythe, der Männergesangverein Fidelitas Gehlenberg und der Männergesangverein Altenoythe. Die Chöre aus Scharrel und Strücklingen waren wegen Firmung verhindert.

Nach dem Chorkonzert ging es zurück zum Kommers in die BiB-Arena. Hier wurden Ehrungen vorgenommen: Für 40-jährige Tätigkeit als Chorleiter wurde Hermann Reiners vom Männergesangverein Altenoythe geehrt. 20 Jahre Vorstandsarbeit haben Regina Wienken (Kampe), Inge Meyer (Kampe) und Hans Theo Strohschnieder (Strücklingen) geleistet.

Hildegard Langen (Gehlenberg), Karl Schulte (Idafehn), Hans Schulte (Idafehn) und Lukas Janssen (Sedelsberg) sind 60 Jahre Mitglied. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft bringen es Helene Ostermann und Maria Schade (Gehlenberg), Stefan Grave (Harkebrügge), Cäcilia Remmers, Elisabeth Ahlrichs, Marianne Mienert und Hermann Josef Ahlrichs (alle Strücklingen).

Marianne Brunemund, Martha Meyer und Ursula Jarck (Bösel), Irmgard Dullweber, Gertrud Herzog (Harkebrügge), Helmut Wichmann (Markhausen), Frieda Elberfeld und Bernhard Sieger (Thüle), Heinz Feldkamp und Kurt Vossmann (Gehlenberg), Wolfgang Banemenn (Altenoythe), Jürgen Moormann (Sedelsberg), Helmut Heyens, Fritz Heyens (Ramsloh) gehören 40 Jahre dem Sängerbund an. 25 Jahre sind Helene Kösters und Maria Kröger (Ramsloh), Elisabeth Einhaus, Maria Pohlgers und Bernhard Südkamp (Gehlenberg), Margret Peters (Scharrel), Erwin Stoff (Altenoythe), Otto Ellers (Friesoythe) und Hans Ludwig Kurre (Harkebrügge) Mitglied.

Weitere Nachrichten:

Orchester | Harmonia