• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musik: Gesangverein ohne Vorsitzenden

19.11.2018

Peheim „Der Männergesangverein Peheim lebt“, hatte der bisherige Liedervater Ludger Niehaus in seinem Rückblick und seiner Abschiedsrede noch optimistisch festgestellt. Bei den anschließenden Wahlen allerdings fand sich für ihn kein Nachfolger. Zudem ist bereits seit einem Jahr der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden vakant, so dass der Verein in seinem 126-jährigen Bestehen erstmals ohne einen handlungsfähigen Vorstand dasteht.

Die Wahlen begannen zunächst erfreulich. Martin Rumpke wurde als Schriftführer wiedergewählt. Mit Ludger Berens konnte der Posten des Notenwarts nach einer einjährigen Vakanz wieder besetzt werden.

Doch dann stockte der Wahlvorgang. „Ick heff genoach Termine, genoach Vereine, wo ik watt moake“, hieß es immer wieder. Schließlich erklärte sich Manfred Meyer bereit, den Posten des 2. Vorsitzenden zu übernehmen, wenn ein neuer 1. Vorsitzender gefunden werde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das war am Freitagabend im Vereinslokal Koopmann trotz einer Sitzungsunterbrechung jedoch nicht mehr der Fall, obwohl auch Dirigentin Chantal Dimplewar warb: „Wir wollen in drei Wochen ein Adventskonzert geben. Wir brauchen dann jemanden, den man verantwortlich ansprechen kann, auch wenn Vorstandsarbeit Teamarbeit ist“. In rund vier Wochen soll auf einer außerordentlichen Generalversammlung nun ein neuer Versuch unternommen werden, einen handlungsfähigen Vorstand zu bestellen.

In seinem Jahresbericht ging Niehaus vor allem auf die 20 Jahre seiner Tätigkeit als Vorsitzender ein. „Wir haben uns in den letzten Jahren stets erneuert. Es sind immer neue Sänger zu uns gestoßen“, so sein positives Fazit. „Es ist im Männergesangverein nicht schwer, Verantwortung zu übernehmen, Dinge zu bewegen, eigene Akzente zu setzen bei einer guten Dirigentin, einem guten Präses und tollen Mitstreitern im Vorstand“, resümierte Niehaus. Er hob besonders die emotionale Verabschiedung des langjährigen Dirigenten August Rolfsen hervor. „Die neue Dirigentin Chantal Dimplewar ist ein Glücksfall für den Verein“, so Niehaus, der zudem die gute Ausrichtung des Bundeschorfestes erwähnte.

„Wir haben Dich in den 20 Jahren als einen angenehmen, verlässlichen Vorstandskollegen mit klaren Vorstellungen kennengelernt. Du bestichst durch Deine höfliche Art“, lobte Kassenwart Gerd Thoben den Liedervater. Er habe unzählige Veranstaltungen ohne großes Aufsehen angestoßen oder organisiert, sagte er und überreichte Niehaus ein Präsent.

Besonders gelobt und mit einem Präsent bedacht wurden Heinz Tellmann, Reiner Ortmann und Dirigentin Chantal Dimplewar, die bei keiner Probe fehlten. Im Namen des Cäcilien-Diözesanverbandes überreichte Schatzmeister Thoben dann die Urkunde und die Plakette für 60-jährige Mitgliedschaft im Verband an Georg Tellmann. Damit geehrt wird auch Josef Rippe, der an dem Abend nicht anwesend war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.