• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Pfadfinder errichten eigene Hütte

03.06.2015

Reekenfeld Eine eigene Hütte haben jetzt die Pfadfinder des Stammes „Brückenbiber“ der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Reekenfeld. Zur feierlichen Einweihung kamen zahlreiche befreundete Pfadfinderstämme.

„Die Idee einer eigenen Hütte schwebte schon lange in unseren Köpfen. Doch die Umsetzung hat schon ein wenig gedauert“, sagte Stammesleiter Udo Strübbe. „Die ersten Planungen wurden bereits 2013 getroffen. Im Mai 2014 wurde gerichtet und nun steht die Hütte“, so die beiden Stammesleiter Udo Strübbe und Mareike Lange. Das gesamte Gebäude haben sie ausschließlich ehrenamtlich in Eigenleistung errichtet. In der Hütte können die Pfadfinder nun sämtliche Materialien lagern. Finanziert wurde das Projekt durch Spenden.

Lob zollte den Baumeistern auch Pastorin Sabine Feuerhake. „Die Pfadfinder sind eine Bereicherung unseres Kirchenlebens. Es macht Spaß, mit den Brückenbibern, die es seit 2001 gibt, zusammenzuarbeiten. Schön, dass ihr da seid“, sagte die Pastorin. Die Mädchen und Jungen des Kinder-Gottesdienstes hatten zur Einweihung Stöcke mit farbenfrohem Papier für den Eingangsbereich verziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.