NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Pfeifen und Schellen abgeschafft

03.03.2005

GARREL GARREL - Beim Jugendmusikzug Garrel herrscht seit einiger Zeit ein „neuer Ton“. Seit August des vergangenen Jahres hat Elvira Labeth als Ausbilderin die musikalische Leitung übernommen. Sie versucht, durch eine Umstrukturierung einen neuen, ausgewogenen Orchesterklang zu erreichen. So sind zum Beispiel die Schellenbäume und die Pfeifen abgeschafft worden. Als kontrastierendes Element zur Bassgruppe werden vorwiegend Trompeten statt Flügelhörner besetzt. Außerdem soll neue Literatur dazu beitragen, dass der Jugendmusikzug inhaltlich moderner wirkt. Ziel der Ausbilderin ist es, dass sich auch jüngere Bläser angesprochen fühlen und dem Verein langfristig anschließen.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Nachwuchsförderung, die in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Cloppenburg vorgenommen wird. Die Schlagzeug-Workshops haben die Rhythmusgruppe bereits hörbar verändert. Auch die Blech- und Holzbläser bilden sich neben den Orchesterproben fort. Im Mai will sich der Jugendmusikzug Garrel auf dem Kreismusikfest vorstellen.

In ihrer Jahresbilanz während der gut besuchten Generalversammlung führte die Vorsitzende Mechthild Schweres an, dass die Musiker 50 Übungsabende und weitere 45 Proben für die Bläser abgehalten hätten. Zu den zahlreichen Auftritten zählten der Karneval in Lastrup und die Kirmes in Garrel. Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres waren die Ausrichtung des Kreismusikfestes und das Wunschkonzert zum 30-jährigen Bestehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verärgert zeigte sich der Vorstand über den Kreismusikverband. „Wir werden hier zu außerordentlichen Zahlungen verpflichtet, zum Beispiel für den Ausfall eines Kopierers. Wir werden außer der Reihe hierfür keine Mittel mehr zur Verfügung stellen, zumal wir ohnehin den Kreismusikverband mit einem Teil unserer Mitgliedsbeiträge unterstützen“, so der Vorstand. Lieber wolle man das Geld für die Jugendarbeit verwenden.

Verabschiedet wurde Instrumentenwart Dieter Bley. Seine Aufgaben werden künftig Jürgen Thoben und Dirk Nienaber wahrnehmen. Dirigentin ist Maria Bley. Margret Bley (zweite Vorsitzende), Martina Högemann (Kasse), Claudia Bremer (Schriftführerin), Maria Bley (Notenwartin), Andrea Nienaber (Jugendwartin) und Hanna Nienaber (stellvertretende Jugendwartin) komplettieren den Vorstand. Verena Endemann, Hanna Nienaber, Anne Preuth, Maike Nienaber und Tim Bremer bestanden die D 1-Prüfung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.