• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ehrenamt: Plakette findet würdigen Platz auf Friedhof

10.01.2015

Gehlenberg Im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ fand auch die ehrenamtliche Arbeit des Gehlenberger „Freundeskreises Denkmalpflege Friedhof an der Kirche“ überregionale Beachtung. Nach der Bereisung im Sommer wurde der Dorfgemeinschaft Gehlenberg für die Erhaltung und die Neugestaltung des denkmalgeschützten Friedhofs bei der Abschlussveranstaltung in Scharrel von der Bewertungskommission ein Ehrenpreis in Form einer Plakette als Anerkennung überreicht. Diese wurde jetzt auf einer Stele angebracht und auf dem alten Friedhof aufgestellt.

Zur feierlichen Enthüllung der Stele waren neben den Mitgliedern des Freundeskreises auch Pfarrer Pater Lucas, Pastor Pater Johny, die Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft und des Heimatvereins, Heinz Pohlabeln und Wilhelm Olliges, Ortsvorsteher Hans Meyer sowie die Gebrüder Franz und Wilfried Langen von der Metallbaufirma Langen eingeladen.

Für den Kirchenvorstand begrüßte Johannes Wilke die Anwesenden und zeigte auf, wie sich nach verschiedenen Überlegungen im Jahre 2012 Gisela Colmer, Elisabeth Meemken und Anni Knipper bereit erklärten, für eine ehrenamtliche Arbeit zu werben und sich um den Erhalt des Kulturgutes zu kümmern. Zusammen mit dem Landschaftsplaner Antonius Bösterling und mit Ideen des Freundeskreismitglieds Bernhard Meemken wurde ein Plan entwickelt, der die Anpflanzung von Hecken und die Aufstellung von Gedenktafeln auf dem ältesten Teil des Friedhofs vorsahen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Durch Werbung konnten zahlreiche freiwillige Helfer gewonnen werden, Aufrufe zu Spenden hatten ebenfalls Erfolg. Eine Metallbaufirma erstellte schließlich Tafeln aus Edelmetall, in die die Namen von etwa 2100 Vorfahren mit Altersangabe und Sterbedatum verzeichnet sind und so den Nachkommen Auskunft geben können.

Die Verleihung des Sonderpreises wertete Wilke als Anerkennung des Engagements, und allen freiwilligen Helfern dankte er im Namen der Kirchengemeinde für die uneigennützige Arbeit. Auch Pater Lucas freute sich, dass durch die gemeinsame Arbeit in kurzer Zeit Erstaunliches gelungen sei.

Ortsvorsteher Hans Meyer bewertete dieses Projekt als regional einmalig und wies darauf hin, dass die Bereitschaft zu gemeinsamer ehrenamtlicher Arbeit Gehlenberg auszeichne.

Anschließend wurde die Stele mit der Plakette enthüllt. Mit einer Kaffeetafel im Jugendheim klang die kleine Feier aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.