• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

PFERDEZENTRUM: Prämierung hat vier Sieger

03.03.2008

VECHTA Aber Hallo E, Orpheus, Anni Duemila und Fekke fan'e Waldsicht – so heißen die vier Siegerpferde der Hengstprämierung des Pferdestammbuches Weser-Ems, die am Sonnabend, 1. März, wieder zahlreiche Ponyfreunde und Zuchtinteressierte in das Oldenburger Pferde Zentrum Vechta lockte.

Der Mini-Shetland-Hengst Aber Hallo E (v. Adam v. Spuitjesdom, gezogen und im Besitz von Kurt Ebke in Spelle) konnte die Zuchtrichter auf den Fohlenschauen mit der Qualität seiner Nachzucht überzeugen. Zum Reservesieger wurde Indurian of sportview (gezogen in den Niederlanden, Bes. Familie Niemann, Gr. Berssen) gekürt. Ebenfalls aus der Zucht von Kurt Ebke stammt der 2. Reservesieger Benjamin E (v. Brilliant v. Soestblick), der bei der Familie Dierkes in Gehrde stationiert ist.

Eine ebenfalls außerordentlich gute Vorstellung zeigte der Siegerhengst der Rasse Original-Shetland, der Hengst Orpheus (v. Orkan, gezogen in Schleswig-Holstein, Bes. Peter Rocker, Aurich). Er wirkte zu Anfang seiner Zuchtkarriere in Weser-Ems und lieferte ausgezeichnete Nachzucht. Hier ging der Reservesieg an Bristel v.d. Geest (v. Berlad v.Keizerhof, gezogen in den Niederlanden, Bes. Martin Röben, Aurich).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Haflingern wurde der schon auf der Europaschau der Haflinger in Meran hoch prämierte Hengst Anni Duemila (v. Antor, gezogen in Italien, Bes. Jan H. Schipper, Getelo) Sieger. Er überzeugte auf den Fohlenschauen mit seinen Nachkommen. Reservesieger wurde Nobelstar (v. Nastral, Z. H.u.H. Heym, Wuppertal, Bes. Ina Kuhlmann, Edewecht).

In der gemischten Klasse ging der Friesenhengst Fekke van'e Waldsicht (v. Thomas, gezogen in den Niederlanden, Bes. Frederik Schütte, Wielen) an der Spitze. Reservesieger wurde der Tarpanhengst Andracsek (v. Alessio, Z.u.Bes. Jürgen Eikis, Elsfleth), der ebenfalls vor dem Wagen präsentiert wurde.

Bewertet werden für die Prämierung das aktuelle Erscheinungsbild, die Hengstleistungsprüfungsergebnisse, die Qualität der Nachkommen und eventuelle Sporterfolge. Viele der 38 vorgestellten Hengste demonstrierten dem interessierten Publikum ihre Verwendungsmöglichkeiten unter dem Sattel oder vor dem Wagen.

www.pferdestammbuch.com

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.