• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Djk Tus Bösel: Proben mit der Winterfamilie

12.11.2015

Bösel Wenn es kühl wird in Bösel, ist Anita Hempen traditionell seltener zu Hause. Sie ist dann häufig bei „meiner Winterfamilie“ zu finden, wie sie selbst sagt. Untreue braucht indes niemand zu befürchten, denn so betitel Hempen scherzhaft die Theatergruppe der DJK TuS Bösel. Bereits seit Anfang Oktober sitzen die Hobbydarsteller zweimal wöchentlich zusammen, um sich auf die beliebten Aufführungen im Januar vorzubereiten.

Auswahl am Küchentisch

Eine entscheidende Vorbereitung hat Hempen zu diesem Zeitpunkt bereits erledigt. Als Regisseurin hat sie am Küchentisch Bücher gewälzt, um das passende Stück für die Gruppe zu finden. Die Zahl der Rollen sollte passen, in erster Linie muss allerdings der Inhalt überzeugen. „Wir wollten keine altbackenen Geschichten vom Bauernhof“, sagt Hempen.

Krimis und Komödien auf Plattdeutsch hat die Gruppe bereits auf die Bühne gebracht. Zuletzt kamen Boulevardstücke beim Publikum sehr gut an. Die endgültige Auswahl trifft die Regisseurin in Absprache mit dem Theatervorstand. Die Entscheidung fiel für diese Saison auf „Frolü-Power“. In der Geschichte geht es um eine Wahl zum Gemeinderat, bei der die Frauen des Ortes mit einer eigenen Liste die Vorherrschaft der Männer durchbrechen wollen. „Das passt doch sehr gut“, meint Hempen angesichts der Kommunalwahlen im kommenden Jahr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwölf Schauspieler

Für die zwölf Schauspieler bietet das Buch eine guten Rollenverteilung. Wer wen spielt, das hat Hempen beim Lesen des Textes in der Regel bereits im Kopf. „Da läuft ein Film ab.“ Dabei hilft der 53-Jährigen die Erfahrung als Regisseurin seit 2003 und als Mitglied des Ensembles seit 35 Jahren. Die endgültige Entscheidung trifft sie allerdings in Absprache mit den Darstellern.

Andere Engagierte in der DJK denken derweil schon an Bühnenbild und Requisiten. Viele wichtige Helfer, ohne die das Theaterprojekt nicht funktionieren würde, sind niemals auf der Bühne zu sehen. „Unsere beiden Souffleusen zum Beispiel“, meint Hempen, „mit denen steht und fällt alles.“ Darum ist sie froh, diese Positionen in sehr guten Händen zu wissen.

Zu sehen ist von dem Stück indes noch nichts. Die Gruppe trifft sich im Pfarrheim zum Lesen und Übersetzten ins Platt ihrer Heimatgemeinde. „Derzeit ist das wie ein Hörspiel“, erzählt Hempen. Später werden die Proben intensiver. Sogar drei Mal in der Woche kommt die Gruppe dann zusammen. Spätestens dann ist Anita Hempen ganz in ihrer Winterfamilie angekommen.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.