• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Prof. Voswinckel über „Ökumene im Widerstand“

31.05.2012

CLOPPENBURG „Ökumene im Widerstand gegen Hitler“ ist der nächste öffentliche Akademieabend des Heimatbund-Geschichtsausschusses überschrieben. Professor Dr. Peter Voswinckel aus Lübeck wird am Mittwoch, 13. Juni, 18 Uhr, in der Kleinen Aula der Universität Vechta einen Vortrag halten über einen evangelischen und drei katholische Geistliche, die gemeinsam gegen das nationalsozialistische Regime Widerstand leisteten und so zu Märtyrern wurden.

Karl Friedrich Stellbrink, Pastor der evangelischen Lutherkirche in Lübeck, Johannes Prassek, Kaplan der katholischen Gemeinde Lübeck, Hermann Lange, Vikar der katholischen Gemeinde Lübeck und Eduard Müller, Adjunkt der katholischen Gemeinde Lübeck, wurden am 23. Juni 1943 vom Volksgerichtshof offiziell wegen „Zersetzung der Wehrkraft in Verbindung mit landesverräterischer Feindbegünstigung und Rundfunkverbrechen“ zum Tode verurteilt und am 10. November 1943 in Hamburg hingerichtet.

Der eigentliche Grund für ihre Verhaftung, ihre Verurteilung und Hinrichtung war die gemeinschaftliche Vervielfältigung und Verbreitung der Hirtenbriefe des Bischofs von Münster Clemens August von Galen. Dieser spielte eine zentrale Rolle in ihrer Biografie – angefangen mit den Münsteraner Studienjahren der drei Kapläne bis hin zur Entscheidung Adolf Hitlers, die Verbreitung von Galen-Predigten und Hirtenbriefen mit Hilfe eines exemplarischen Terrorurteils gegen die vier Geistlichen einzudämmen. Hitler ließ sich die Prozessakten vorlegen und ordnete an, alle Hinweise auf den Bischof von Münster – dessen Hinrichtung aus taktischen Gründen nach Ende des Krieges stattfinden sollte – aus den Anklageschriften zu streichen.

Die Seligsprechung der drei katholischen Priester gestalteten die katholische und die evangelische Kirche am 25. Juni 2011 in Lübeck gemeinsam. Für diese Seligsprechung hatte Voswinckel eine Dokumentation verfasst. Diese und neue Funde aus den Akten des Volksgerichtshofes wird er an dem Abend vorstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.