• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Plattdeutsches Theater: Raki hat umwerfende Wirkung

11.01.2017

Halen Für den letzten Schliff an „De geköffte Ehemann“ ist nicht mehr viel Zeit, denn am kommenden Sonntag feiert die Laienspielschar des Musikvereins Halen mit dieser Komödie bereits Premiere. Mit viel Spaß und Freude haben die Laiendarsteller unter der Regie von Maria Oppermann in den vergangenen Wochen das lustige Stück einstudiert.

Der amüsante Vierakter erzählt die Geschichte der Witwe Karin Roßkamp, die sich vom Besuch ihres Schwagers aus Österreich ein Erbe oder zumindest eine erhebliche finanzielle Unterstützung erhofft und dafür einen großen Schwindel inszeniert. Das Stück ist reichlich mit komischen Situationen, Verwechselungen, Tratsch der Nachbarinnen und Verständigungsschwierigkeiten durch die verschiedenen Sprachen und Dialekte gespickt. Wer einen fröhlichen Abend mit viel Spaß und Lachen erleben möchte, sollte sich das Stück unbedingt ansehen.

Seniorenvorstellungen mit Kaffee und Kuchen

Aufführungen sind am Sonntag, 15. Januar, um 19 Uhr, am Sonnabend, 21. Januar, um 20 Uhr, am Freitag, 27. Januar (im Dorfkalender irrtümlich für den 28. Januar angekündigt) und am Freitag, 3. Februar, ebenfalls um 20 Uhr.

Die Seniorenvorstellungen mit Kaffee und Kuchen beginnen sonntags am 22. und 29. Januar jeweils um 15 Uhr. Anmeldungen nimmt Maria Oppermann unter Tel. 04473/947594 an.

Karten für die Theateraufführungen sind beim Kfz-Meisterbetrieb Timo Oppermann und der EVG in Halen erhältlich.

Alle Vorstellungen laufen im Jugendheim.

Der Theaterball beginnt am Sonnabend, 4. Februar, um 20 Uhr bei „Feldhaus“.

Witwe Roßkamp (Christa Thien) verfügt nach dem Tode ihres Mannes nur über eine kleine Rente. Um diese etwas aufzubessern, hat sie die Diele ihres Bauernhauses an Gustav Möhlenbrock (Björn Getzlaff) vermietet, der nach Spekulationen an der Börse sein Vermögen verloren hat. Im Dorf gehen natürlich schon bald Gerüchte um, dass Karin ein Verhältnis mit Gustav hat. Diese Gerüchte, die insbesondere von den Nachbarinnen Amanda (Ingrid Otten) und Lilo (Ina Büssing) verbreitet werden, passen Karin natürlich überhaupt nicht. Als sie dann noch erfährt, dass Gustav ohne ihr Wissen noch einem jungen Mann (Benedikt Feldhaus) gegen Bezahlung Unterkunft auf der Diele gewährt, wirft sie beide wütend raus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch kurz bevor die beiden das Haus verlassen wollen, erhält Karin einen Brief von ihrem Schwager Uwe (Marcel Siemers) aus Salzburg, den sie vor mehr als 15 Jahren zuletzt gesehen hat. Dieser ist angeblich nicht mal darüber informiert, dass sein Bruder (Karins verstorbener Mann) gar nicht mehr lebt. Karin wittert eine Erbschaft und überredet Gustav, sich für ein paar Tage als ihren Ehemann auszugeben. Der junge Untermieter, der sich bereits in Karins Tochter Ingrid (Ina Thien) verknallt hat, wird kurzerhand zum Schwiegersohn in spe.

Doch nach Uwes Ankunft entwickelt sich alles ganz anders als geplant. Uwe macht sich auf Kosten von Karin ein paar schöne Tage in Norddeutschland. Nach und nach glaubt sie immer mehr, dass es sich bei dem lieben Verwandten um einen Betrüger handelt. Zu allem Übel gesellt sich auch noch der Türke Nezep Ölsegüt (Jan Büssing), ein Arbeitskollege von Gustav dazu. Gibt es für die verzweifelte Karin am Ende doch noch ein Happy-End? Im Flüsterkasten sitzt Maria Feldhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.