• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Gemeindewallfahrt: Papst empfängt Saterländer

05.10.2017

Ramsloh Es sind nur noch wenige Tage, dann werden sich die ersten Teilnehmer aus dem Saterland auf den Weg nach Rom machen. Angeboten wird die Gemeindewallfahrt in die Heilige Stadt von der katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus in Kooperation mit dem Reiseveranstalter Höffmann-Reisen aus Vechta. „Wir haben 365 Anmeldungen“, freut sich Pfarrer Ludger Fischer.

Im Vorfeld konnten die Teilnehmer wählen, ob sie mit dem Bus oder mit dem Flugzeug anreisen wollen. Die erste Gruppe startet am Samstag, 7. Oktober, um 6 Uhr mit vier Bussen beim Schulzentrum Saterland in Ramsloh. Unterwegs wird es dann eine Zwischenübernachtung geben. Dies sei die größte Gruppe mit etwa 150 Leuten, so Fischer. Am gleichen Tag um 14 Uhr machen sich etwas über 100 Personen in drei Bussen auf den Weg nach Rom – ohne Zwischenübernachtung. Der Rest fliegt mit dem Flugzeug – entweder von Düsseldorf oder von Hamburg aus. Für sie startet die Reise am Sonntag, 8. Oktober.

Am Sonntagabend werden dann alle Wallfahrer in Rom sein und es wird einen gemeinsamen Lichtergottesdienst geben. An der Wallfahrt nehmen neben Fischer auch das gesamte Pastoralteam, die Organisten und Küster teil. „In Rom werden wir dann zur Kenntlichmachung gelbe Caps und Tücher austeilen“, sagt Fischer. Die Teilnehmer konnten vorher wählen, ob sie lieber ein Tuch oder ein Cap haben möchten. Beide sind mit dem Logo der Kirchengemeinde, einer Muschel sowie dem Schriftzug „Saterland – Rom 2017“ verziert. Er sei vor allem darauf gespannt, wie es ist, mit so vielen Personen unterwegs zu sein, und darauf, was diese Gemeinschaft für die Pfarrgemeinde bedeute, sagt der Pfarrer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Veränderte Gottesdienstordnung

In der Woche von Samstag, 7., bis Samstag, 14. Oktober, gibt es in der Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland aufgrund der Gemeindewallfahrt nach Rom eine veränderte Gottesdienstordnung. Die Messfeiern finden am Samstag um 17 Uhr in Strücklingen und um 18.30 Uhr in Sedelsberg wie gewohnt statt, ebenso am Sonntag um 9 Uhr in Ramsloh und um 10.30 Uhr in Scharrel. Aushelfen werden Pater Walter Körbes aus Calhorn sowie Pfarrer em. Johannes Brinkmann aus Barßel.

Die Werktagsmessen in der Woche vom 9. bis 13. Oktober müssen leider ausfallen. Ausgenommen davon sind die Messfeiern in der Kapelle des St.-Michael-Stiftes Bollingen sowie in Bokelesch. In dringenden seelsorglichen Fällen möge man sich an das Pfarramt in Barßel wenden, so die Kirchengemeinde.

Interessant sei aber auch bestimmt die Audienz beim Papst. Einen Höhepunkt sieht er in der Feier des Gottesdienstes im Petersdom, bei dem auch der Projektchor singen wird. „Ich denke, dass einige aus dem Projektchor den Chorgesang für sich entdeckt haben und weiter im Chor singen möchten“, sagt Fischer. Aber auch die Stadt Rom an sich zu erleben, werde spannend sein, so der Pfarrer.

Im August hatte es eine Informationsveranstaltung zu der Wallfahrt gegeben. Dort war auch das Programm vorgestellt worden. So stehen am Montag, 9. Oktober, ein Besuch von St. Paul vor den Mauern, eine Stadtführung mit Besichtigung des Petersplatzes, der Engelsburg, Piazza Navona, Pantheon und Trevi-Brunnen auf dem Programm. Abends gibt es eine Lichterfahrt.

Diverse Tagesausflüge stehen am Dienstag an. Gewählt werden kann zwischen Montecassino und Pompeji, Tivoli und Villa d’Este, Ostia Antica und anschließend Strand und Meer oder Rom auf eigene Faust zu erkunden.

Am Mittwoch folgt dann die Generalaudienz mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz. Danach können der Petersdom und die Kuppel oder die Vatikanischen Musseen besichtigt werden. Abends wird der alte Stadtteil Trastevere besucht.

Die Heilige Messe im Petersdom wird am Donnerstag gefeiert. Am Nachmittag können unter anderem Kolosseum, Forum Romanum oder das Kapitol besichtigt werden. Am Freitag wird nach dem Frühstück die Heimreise angetreten. Untergebracht sein werden die Teilnehmer in der Wohnanlage „Camping Fabulous“ in Ostia.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.