• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Bereit für den großen Umzug

20.02.2019

Ramsloh Nur noch zwei Mal schlafen, dann ist es soweit. Mit der großen Galasitzung am Freitagabend wird auch in diesem Jahr der große Karneval der Karnevalsgesellschaft (KVG) Ramsloh eröffnet. 2019 wird natürlich auch wieder der traditionelle Umzug am Sonntag der absolute Höhepunkt der fünften Jahreszeit im Saterland sein. „Und nein, der Umzug in diesem Jahr wird definitiv nicht der letzte sein“, sagt Michael Schmidt, 1. Vorsitzender der KVG, auf Nachfrage der NWZ. In den vergangenen Tagen hatte sein Telefon nicht still gestanden. „Auch über WhatsApp erreichten mich viele Nachrichten, dass der Umzug zum letzten Mal stattfinden soll. Doch das ist nicht so. Ich weiß nicht, wo diese Gerüchte herkommen. Auch 2020 wird es wieder einen Umzug geben“, so Schmidt.

Für Aufsehen hatten im vergangenen Jahr Polizeikontrollen beim Umzug gesorgt. Damals wurden gleich mehrere Wagen für fahruntauglich erklärt, die dann nicht mehr am Umzug teilnehmen konnten. „Genau deshalb gab es jetzt eine Versammlung mit der Polizei und den Wagenbauern im Vorfeld, damit so etwas nicht noch einmal passiert“, berichtet Schmidt weiter. Doch auch direkt vor dem Umzug wird die Polizei wieder die teilnehmenden Wagen kontrollieren. Deswegen gibt es bei der Aufstellung für den Umzug auch eine kleine Änderung. „Die Wagen können sich in diesem Jahr auf dem Barselkeweg am Hollener See aufstellen. Bei Dockemeyer treffen die Wagen sich dann mit den Fußgruppen, und der Umzug kann beginnen“, sagt Schmidt.

Insgesamt sind bis jetzt 96 Gruppen angemeldet. Es sind zwar weniger Wagen, dafür aber mehr Fußgruppen. „Wir hatten im vergangenen Jahr 121 Gruppen, aber die Personenzahl ist dieses Jahr gleich. Es haben sich wahrscheinlich auch mehrere zu einer Gruppe zusammengeschlossen“, so Schmidt weiter.

Für ein abwechslungsreiches Programm beim Galaabend am Freitagabend, 22. Februar, ist gesorgt. Insgesamt werden ab 19.11 Uhr über hundert Akteure auf der Bühne sein und Tanz, Show, Akrobatik und Gesang vorführen, teilt Fresenborg mit. Er selbst wird den Galaabend moderieren.

Zunächst soll die Minigarde im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren die Bühne erobern. Zum ersten Mal dabei ist die achtjährige Marie-Sophie Ahrens als kleines Tanzmariechen. Zu moderner Musik tanzen die elf Mädchen der Showgarde. Seit zehn Jahren begeistert Sina Fresenborg als Tanzmariechen das Karnevalspublikum. Die 15-Jährige ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Die Ladykracher bieten einen Ausschnitt aus dem Musical „König der Löwen“. Seit September 2018 werkeln sie an ihren Kostümen. Verzaubern wird die Karnevalisten der Comedy-Zauberer Tim Jantzen. Auch die Wackeltenöre des Carneval-Clubs Sedelsberg (CCS) sind dabei. Zum letzten Mal in ihrer Besetzung tritt die Prinzengarde auf. Für Unterhaltung sorgt an diesem Abend auch die Große Garde. Außerdem können sich die Zuschauer auf den DSDS-Kandidaten von 2015 Schlagersänger Mario freuen. Eine Mischung aus Garde, Tanz und Akrobatik bringen die Rheinstürmer mit. Mit der Show „Black and White“ schwingt das Männerballett der Feuerwehr Ramsloh wieder das Tanzbein. Der Frauenchor Ramsloh besteht aus Frauen im Alter von 18 bis 68 Jahren. Sie sind im dritten Jahr dabei und bieten zum Gesang dieses Mal zusätzlich Tanz und Show. Bisher sei der Kartenverkauf gut gelaufen, so Fresenborg. Restplätze gibt es an der Abendkasse. „Alle Gruppen fiebern ihrem Auftritt entgegen“, sagt er. Beim Üben hätten alle viel Spaß gehabt.

Weiter geht es am Samstag, 23. Februar, mit dem Kinderkarneval. Ab 15 Uhr gibt es Tanz, Show, Lieder und Aktionscomedy mit „Tobolino“. Auch der Kinderelferrat wird zusammenkommen und die Kinderprinzenwahl steht am Samstagnachmittag an. Dabei ist ebenfalls die Musikschule. Es gibt Kaffee und Kuchen. Die Moderation übernimmt Fresenborg mit Mario Prahm. Sonntag, 24. Februar, folgt ab 14 Uhr der Festumzug.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.