• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Farbenfrohes Spektakel mitten im Ort

14.02.2020

Ramsloh Wenn man im Saterland den Höhepunkt der fünften Jahreszeit sucht, hat man ihn am kommenden Sonntag in Ramsloh gefunden. Ab 14 Uhr wird die Hauptstraße mitten im Ort wieder in ein Meer aus verkleideten Menschen, Festwagen, Bonbons und guter Laune verwandelt – die Karnevalsgesellschaft Ramsloh (KVG) lädt wieder zum traditionellen Umzug ein.

Wie in den vergangenen Jahren ist der Umzug wieder strukturiert durchgetaktet. Die Wagen, die am Umzug teilnehmen, können sich im Barselkeweg am Hollener See sammeln. Start des Umzuges ist beim Landgasthof Dockemeyer. In den dortigen Nebenstraßen sammeln sich auch die Fußgruppen, die zwischen den Wagen unterwegs sein werden. Über die Hauptstraße und die Mootzenstraße geht es dann zum Festzelt am Schulzentrum.

Neben den weit mehr als 100 Gruppen werden auch bis zu 10 000 Zuschauer am Rande der Straßen erwartet. Damit der Umzug auch finanzierbar bleibt, wird seit einigen Jahren eine Spende der Besucher in Höhe von drei Euro erbeten. „Die Auflagen sind stark gestiegen. Die Spende wird von Besuchern und Teilnehmenden erbeten“, sagte Michael Schmidt, 1. Vorsitzender der KVG.

Wie sehr die Ramsloher an ihrem Umzug hängen zeigt ein Blick zurück ins vergangenen Jahr. Irgendwie verbreitete sich das Gerücht, dass der Umzug in Ramsloh nicht mehr stattfinden würde, wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien. „Auch über WhatsApp erreichten mich viele Nachrichten, dass der Umzug zum letzten Mal stattfinden soll. Doch das ist nicht so. Ich weiß nicht, wo diese Gerüchte herkommen. Auch 2020 wird es wieder einen Umzug geben“, sagte Schmidt im vergangenen Jahr im Gespräch mit der NWZ. Und er sollte Recht behalten.

Doch auch im Jahr davor, beim Karnevalsumzug 2018, machte die Veranstaltung besondere Schlagzeilen. Damals wurden gleich mehrere Wagen für fahruntauglich erklärt, die dann nicht mehr am Umzug teilnehmen konnten. Seitdem werden die Wagenbauer immer extra informiert, welche Auflagen sie erfüllen müssen.

So wird die Polizei auch in diesem Jahr wieder die teilnehmenden Wagen kontrollieren. Deswegen gibt es bei der Aufstellung für den Umzug seit 2019 auch die Änderung, dass die Wagen im Barselkeweg stehen – dort haben die Beamten somit einen besseren Überblick über die einzelnen Wagen.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.