• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Rauschendes Fest kann kommen

10.07.2018

Reekenfeld Er wohnt zwar im Ortsteil Harkebrügge, doch seit dem Wochenende ist Michael Reil der neue König im Reich des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn. Königin ist seine Freundin Sabine Schmidt, die aus Papenburg im Emsland stammt. Ebenfalls zum Thron gehören die Adjutantenpaare Detlef und Yvonne Scholte sowie Andre und Martina de Buhr. Beim Königsschießen setzte sich der 39-jährige Garten- und Landschaftsbauer Reil mit 49,7 Ringen gegen mehrere Mitbewerber durch.

Außerdem sicherte sich Christa Battram mit 52,1 Ringen den Titel der Scheibenkönigin. Beim Schießen auf die Glücksscheibe war Nadine von Kajdacsy erfolgreich. Celina Brendel holte sich den „Hauptmann-Plenter-Pokal“. Den Wanderpokal ergatterte sich bei den Schülern Patricia Scholte und bei den Kindern Fimm Tepe mit dem Lasergewehr.

Reil tritt als neuer Schützenkönig die Nachfolge von Thomas Tepe an. Bei der feierlichen Proklamation im Schützenhaus herrschte prächtige Stimmung und das neue Königshaus ließ die Gratulationscour gerne über sich ergehen. Einem rauschenden Fest am kommenden Wochenende steht somit nun also nichts mehr im Wege.

Hunderte von Schützenschwestern und -brüdern werden zum Volksschützenfest am Kanal erwartet. Das Fest beginnt am Samstag, 14. Juli, um 18.45 Uhr auf dem Festplatz Kamperfehn. Dann wird der neue König unter den Klängen des Musikvereins Altenoythe eingeholt. Ab 20 Uhr wird im Festzelt an der Mehrzweckhalle der große Schützenball gefeiert – und damit ist noch nicht Schluss: Am Sonntag, 15. Juli, wird das bunte Treiben um 13.30 Uhr mit dem Antreten der Schützen auf dem Dorfplatz in Kamperfehn fortgesetzt. Um 14 Uhr werden die auswärtigen Vereine empfangen. Nach der Gefallenenehrung gegen 14.15 Uhr beginnt um 14.30 Uhr der Umzug zum Festplatz. Für laute Töne sorgen dabei der Schützenspielmannszug Ocholt-Howiek und der Musikverein Altenoythe. Danach wird das Schützenfest mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. Der Vorstand hofft auf rege Beteiligung der Bevölkerung am Schützenfest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.