• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Regent erneut aus Wasserstraße

08.08.2016

Friesoythe Erneut kommt der König der Friesoyther Schützengilde aus der Kompanie Wasserstraße. Wie auch im vergangenen Jahr gab es wieder nur einen Anwärter auf den Königsthron. So stand am Sonntagnachmittag nach genau einer halben Stunde Feuer auf den Adler Johannes Hovehne, Hauptmann der Kompanie Wasserstraße, als neuer Schützenkönig fest. Er löst damit Holger Peters ab.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Schießen auf dem Appellplatz. Den ersten Schuss durfte der noch amtierende König Peters abgeben. Die Schar der Gratulanten war groß, als dann Hovehne als neuer König feststand.

Bereits mittags standen wieder tausende Zuschauer Spalier, als die vier Kompanien der Gilde zum Marktplatz und später dann zum Appellplatz marschierten. Zuvor hatten die Schützen sich um 14 Uhr bei ihren Kompanien gesammelt, um dann geschlossen unter den Klängen der Musikvereine zum Marktplatz auszurücken.

Angetreten waren für die Moorstraße 122 Schützen, für die Wasserstraße 150, für die Lange Straße 153 und für die Kirchstraße 252 Schützen. Adjutant Aloys Arkenau und General Theo Vahle schritten die Kompanien ab. Im Anschluss daran wurde der Magistrat begrüßt mit Bürgermeister Sven Stratmann, seinem Stellvertreter Bernhard Möller und Sven Corbes.

Unter den Klängen der Musikvereine Altenoythe und Thüle, des Kolpingblasorchesters Friesoythe, des Jugendspielmannszuges Friesoythe und des Wildeshauser Spielmannszugs marschierten die Schützen dann zum Appellplatz.

„Die Verbindung nach oben scheint immer noch zu stehen“, sagte Bürgermeister Sven Stratmann in seiner Funktion als Gildechef dann mit Blick auf das schöne Wetter, als er im alten Rathaus die Gildevertreter, die Musikvereine und die Polizei begrüßte. Als Ehrengast konnte Heinrich Kuhlmann, der vor 50 Jahren Schützenkönig (Kompanie Moorstraße) war, willkommen geheißen werden. Mit dabei war seine Frau Hildegard.

Er habe die Einladung gerne angenommen, sagte Kuhlmann. Eine besondere Überraschung sei der Gilde gelungen. Denn er habe seine Frau, „Queen Mum“, wie er sie liebevoll bezeichnete, zum Empfang mitbringen dürfen und sie dürfe sich auch noch beim Vogelschießen in der Nähe des Magistrats aufhalten. „Eher bekommen wie eine Päpstin, als eine Frau bei uns in die Gilde“, witzelte Kuhlmann.

Er freute sich, dass das Schützenfest bis heute nicht an Attraktivität verloren hat. Er wunderte sich aber darüber, dass althergebrachte Bräuche die jungen Leute immer noch zum Mitmachen animieren würden. „Machen Sie keine Experimente, sondern weiter wie bisher“. Dann werde dies auch in Zukunft so sein, sagte Kuhlmann.

Als Dank für sein Engagement überreichte ihm Stratmann eine Erinnerungsurkunde und die Kompanie Moorstraße hatte für Kuhlmann eine Kerze mit einem Bild von ihm als König vor 50 Jahren dabei. Für seine Frau gab es einen Blumenstrauß.

Ein Dank Stratmanns sowie eine Urkunde gingen auch an den Schriftführer und Schatzmeister Walter Beckmann. Erstmals nahm er am Fest nicht mehr als Mitglied des Magistrats teil. Im Magistrat willkommen hieß Stratmann Sven Corbes, Fachbereichsleiter Bau der Stadt Friesoythe. Neu dabei war auch Jürgen Kuhlmann, Leiter des Polizeikommissariats Friesoythe.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.online.de/videos/muensterland 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-muensterland 
Video

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.