• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schützenverein „tell“ Hollen: Regentschaft startet lautstark

29.05.2017

Ramsloh Nach einem grandiosen Adlerschießen an Christi Himmelfahrt demonstrierten die „Tell“-Schützen am Samstag Geschlossenheit und so stand die Ortschaft Ramsloh ganz im Zeichen der Grünröcke: Die „Tell“-Schützen feierten in Ramsloh mit ihrem Schützenkönig Geert Boekhoff und Königin Sylvia ein rauschendes Fest. Eingeleitet hatten die Schützen ihr Traditionsfest am Samstagmorgen mit einer von Pfarrer Ludger Fischer gefeierten Schützenmesse, die musikalisch von der Schützenkapelle „Tell“ Hollen in der Pfarrkirche St. Jakobus mitgestaltet wurde. Im Anschluss wurde der Gefallenen am Ehrenmal gedacht.

Beim Jugendkönigsschießen am Nachmittag konnte sich Christopher Prahm gegen zahlreiche Jungschützen durchsetzen. Der Zwölfjährige erkor sich Anna Lena Frerichs zur Jugendkönigin; ihnen stehen als Adjutanten Elias Meinerling und Hannes Dumstorf zur Seite.

Am Abend kamen in der prachtvoll vom Kutschenclub geschmückten Kutsche das noch amtierende Königspaar Uwe Seelbinder mit Königin Andrea sowie das neue Königspaar König Geert Boekhoff mit Königin Sylvia durch die bunt geschmückten Straßen auf dem Festplatz vorgefahren, wo Vereinsvorsitzender Stefan Dumstorf die Inthronisierung und Proklamation des neuen Schützenkönigs vornahm. Er wünschte dem Paar eine schöne Regierungszeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Königshaus gehören die Adjutantenpaare Gerd und Lena Kröger, Theo und Maria Dannebaum, Marcel und Tanja Voget und Herbert und Rita Lammers. In seiner Regierungserklärung bedankte sich der neue König bei Nachbarn und Familien für die Ausschmückung sowie bei den „Tell“-Schützen und der Schützenkapelle und lud zum Besuch am Königstisch ein. Mit drei kräftigen Salutschüssen des Böllerkomitees von 1888 Ramsloh wurde die Amtszeit des neuen Regentenpaares bekannt gegeben.

Dem scheidenden Königsthron dankte Dumstorf für eine hervorragende Regierungszeit. „Du warst uns Schützen während des ganzes Jahres ein guter und toller Herrscher“, richtete er den Dank an den scheidenden König Uwe Seelbinder. Für ihn gab es den Königsorden, aber auch für die Adjutanten, die nun mit dem Königsthron aus dem Amt schieden, gab es Orden. Ausgezeichnet wurden zudem die Schützen beim Königsschießen: Can Bilici (linker Flügel), Patrick Wilkie (rechter Flügel) und Beate Rehkopp (Zepter).

Als letzte Amtshandlung nahm der scheidende König einige Ehrungen vor: Für 50-jährige Vereinstreue wurden Karl-Heinz Henken, Bernhard Geesen und Hermann Heese geehrt, für 60-jährige Vereinszugehörigkeit Hermann Niehüser. Als Silberkönig vor 25 Jahren wurde Hans Deeken geehrt. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Kreisschützenfestes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.