• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Einigung zu Bundes-Notbremse
Ausgangsbeschränkungen ab 22.00 Uhr

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Aufführung: Reichlich Zoff auf der Theaterbühne

27.02.2014

Neulorup /Gehlenberg „Blots Zoff mit den Stoff“ heißt die diesjährige Komödie der Theatergruppe „Planlos“. Obwohl es in diesem Stück um viel Streitereien geht, sollen die Zuschauer mit lustigen und turbulenten Szenen unterhalten werden. Seit einigen Wochen wird bereits geprobt, denn mit der Seniorenvorstellung am 7. März startet die neue Theatersaison.

Zwei Gemüsebauernhöfe, direkt nebeneinander, leben in Zwietracht. Franz (Günter Pöker) und Erika Buskohl (Waltraud Steenken) sind einfache und robuste Gemüsebauern, die leider nur wenig verdienen. Täglich rackern sie sich ab, um finanziell einigermaßen über die Runden zu kommen. Die gesundheitsbewusste Nachbarin Maja Butenschön (Iris Olliges) schwört auf gesunde Lebensweise und traditionelle chinesische Heilkunst. Sie verdient gutes Geld, insbesondere dann, wenn die vornehme und wohlhabende Henneliese von Wolkenstein (Annegret Meyer) samt Kater Amadeus mit ihren Wehwehchen und Problemen zur Behandlung kommt. Majas verschlafener Ehemann Klaus (Dirk Esters) hat dafür nicht viel übrig. Er ist froh, wenn er essen, trinken und schlafen kann und seine Ruhe hat. Die leichtgläubige Kaufladenbesitzerin Berta Lädchen (Anita Luttmann) kauft ihr Obst und Gemüse mal bei den Buskohls, mal bei Butenschön, je nachdem, wer ihr den größeren Bären über die Anbaumethoden des Kontrahenten aufbindet. Weitere Kunden sind der italienische Pizzabäcker Giovanni Tomati (Andreas Kröger) und seine impulsive Frau Maria (Christin Rolfes).

Der naive Franz Buskohl wittert das große Geld, als plötzlich der äußerst dubiose und geheimnisvolle Mario (Bernd Kramer) auftaucht und ihm ein paar seltsame Pflanzen andreht. Mario legt ihm ans Herz, er solle die Pflanzen möglichst unauffällig zwischen den Tomatensetzlingen anbauen und hegen und pflegen. Dafür werde er reich belohnt. Schließlich werden die merkwürdigen Pflanzen versehentlich noch auf dem Bio-Bauernmarkt verkauft. In der Rolle des Softies Thorsten, mit einer Schwäche für das männliche Geschlecht, wirkt ebenfalls Bernhard Possenriede mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was es mit den seltsamen Pflanzen auf sich hat und was sie mit den Liebesproblemen des Pizzabäckers zu tun haben, erfahren die Zuschauer erstmals in der Seniorenvorstellung am Freitag, 7. März, um 14.30 Uhr im Saal Jansen-Olliges. Da bei dieser Vorstellung Kaffee und Kuchen serviert werden, wird um Anmeldung unter Telefon   04493/921303 gebeten. Ein paar vergnügte Stunden können die Zuschauer in weiteren Vorstellungen erleben am Freitag, 14. März, Freitag, 21. März, Sonnabend, 22. März, und Sonnabend, 29. März, jeweils um 20 Uhr im Saal Jansen-Olliges in Neulorup.

Karten für nummerierte Sitzplätze gibt es auch im Vorverkauf bei Andreas Schrand, Gehlenberg, Hauptstraße. Das Geschehen auf der Bühne wird unterstützt von Marlene Possenriede als Vörsegger, Janine Budde, die für das richtige Styling sorgt, und Klaus Kramer, der sich um die Technik kümmert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.