• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Sternsinger-Aktion 2021 im Saterland: Schulneubau in Indien wieder im Blick

24.12.2020

Saterland Die Sternsinger-Aktionen 2021 werden in der Kirchengemeinde St. Jakobus im Saterland aufgrund der Corona-Pandemie ohne Hausbesuche der als Heilige Drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar verkleideten Jungen und Mädchen ablaufen. Pfarrer Asir Rajendran und Pastoralreferentin Mechthild Fickers haben sich in den vergangenen Wochen mit den Vorbereitungsteams aus den vier Gemeindeteilen getroffen, um gemeinsam zu überlegen, wie die Aktionen ablaufen können. „Uns ist es sehr wichtig, den Menschen in unserer Gemeinde die weihnachtliche Friedensbotschaft und den Segen für das kommende Jahr zu bringen, als Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht. In Zeiten wie diesen brauchen wir Rücksichtnahme, Zusammenhalt und gegenseitige Stärkung“, betonen Pfarrer Asir und Fickers.

Das Spendenprojekt

In den vergangenen Jahren sei die Sternsinger-Aktion immer eine große Freude für die Kinder im Saterland und in Indien gewesen, sagt Pfarrer Asir, der sich über die große Spendenbereitschaft der Saterländer freut. Mit der Aktion 2020 wurde die Finanzierung eines Schulneubauprojekts in Dhuliyan in Westbengalen in Indien, dem Heimatbistum von Pfarrer Asir, abgeschlossen. Innerhalb von vier Jahren hatten die Sternsinger im Saterland rund 120 000 Euro gesammelt.

„Nachdem das bisherige Projekt erfolgreich beendet wurde, haben wir von der Kirchengemeinde St. Jakobus beim Kindermissionswerk in Aachen, den Bau einer Vor- und Grundschule für Kinder in Haulia an der Grenze zu Bangladesch in Indien beantragt“, berichtet Pfarrer Asir. Die Kosten des Schulbauprojektes sind mit circa 70 000 Euro veranschlagt. Bereits heute gebe es in Haulia ein kleines Gebäude, das als Grundschule genutzt werde. Es ist aus Bambus gebaut. Das neue zweigeschossige Gebäude soll mit sechs Klassenzimmern sowie sanitären Bereichen ausgestattet werden. Diese Schule sollen künftig rund 250 Schülerinnen und Schüler besuchen. „Um das Projekt stemmen und komplett finanzieren zu können, rechne ich mit drei Sternsinger-Aktionen“, sagt der Vorsitzende des Pfarreirates Georg Pugge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ablauf

In den Kirchen St. Georg Strücklingen, St. Jakobus Ramsloh und St. Petrus Canisius Sedelsberg werden ab Samstag, 2. Januar, bis Sonntag, 10. Januar, Stände aufgebaut. Dort können dann eine Segenstüte mit einer persönlichen Grußbotschaft, einem Aufkleber mit dem Segensspruch „20 + C + M + B + 21“ und ein Überweisungsträger für die Spendenaktion abgeholt werden. Spenden können aber auch in einer Box an den Sternsinger-Aktions-Ständen abgegeben werden. In Strücklingen liegen die Segensaufkleber ab Montag, 4. Januar, auch in der Raiffeisenbank aus.

„In Scharrel haben sich das Vorbereitungsteam und der Gemeindeausschuss darauf verständigt, in der Woche nach Weihnachten einen Informationsbrief mit einer Segenstüte an alle Haushalte zu verteilen“, berichtet Pugge. In der Segenstüte befindet sich ein Aufkleber mit dem Segensspruch und ein Überweisungsträger, der von den Mitgliedern des Gemeindeausschusses ab Sonntag, 3. Januar, wieder abgeholt wird. Wer die Abholung des Überweisungsträgers wünscht, kann sich telefonisch bei den auf dem Info-Brief angegebenen Personen melden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Spende in der Kirche oder in der Raiffeisenbank in Scharrel zwischen Montag, 28. Dezember, und Sonntag, 10. Januar, in entsprechend aufgestellte Spendenboxen zu werfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.