• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Begeisterung schon beim ersten Auftritt

07.09.2019

Scharrel Die Seelter Dons- un Drachtenkoppel aus Scharrel kann in diesem Jahr auf 40 Jahre zurückblicken. Dabei begann alles mit einer Idee der Scharrelerin Helena (Lenchen) Stolle. Sie wollte die Originaltrachten des Saterlandes der Öffentlichkeit präsentieren. 1976 konnten dann erstmals jungen Mädchen in Trachten am Umzug zum Kreismusikfest in Scharrel teilnehmen. Als sich Stolle noch dazu entscheid, auch Männertrachten dazuzunehmen, konnten die ersten vier Paare gebildet werden.

Mit Unterstützung der Volkstanzgruppe Bad Zwischenahn übten die Tanzpaare als ersten Tanz die Ambosspolka unter Leitung von Margret Göken ein. Die Seelter Dons- un Drachtenkoppel war geboren, wenngleich sie zu der Zeit noch nicht so hieß.

Bräuche pflegen

Und schon der erste Auftritt am 18. August 1979 auf dem Dorffest in Scharrel begeisterte: „Die vier jungen Paare in ihrer alten Saterländer Tracht durften erst nach etlichen Zugaben das Festzelt wieder verlassen“, schrieb die NWZ am 22. August 1979.

Die erste Generalversammlung fand am 10. April 1980 statt. Mittlerweile gehörten sechs Paare zur Tanzgruppe und der Name „Seelter Dons- un Drachtenkoppel“ wurde beschlossen. Erster Vorsitzender war damals Leo Schlangen, zweite Vorsitzende Margret Göken, Schriftführer Thomas Büter und Kassenwartin Maria Lukassen.

Ziel der Gruppe: „Die Volkstänze des norddeutschen Raumes, die bodenständische Tracht, das Volkslied, einheimische Sprache, Sitten und Gebräuche zu pflegen, im Geiste der Völkerverständigung durch Kontaktpflege und Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen deutschen und ausländischen Gruppen gleicher Zielsetzung zu wirken“, heißt es in einer Chronik der Tanzgruppe. So wurde in den vergangenen 40 Jahren nicht nur getanzt. Auch Bräuche wie das Bringen des Kilmerstutens oder das Spalierstehen bei Hochzeiten mit selbst gefertigten Bögen wurden gepflegt.

Der runde Geburtstag soll am Samstag, 19. Oktober, mit einem Folklore- und Showtanzabend mit anschließender Schlagerparty in der Turnhalle Scharrel gefeiert werden.

Fast seit Anfang an bei der Seelter Dons- und Drachtenkoppel dabei sind Thomas Büter und Leo Schlangen. Sie befanden sich unter den ersten sechs Paaren. Letzterer war lange Vorsitzender und ist heute Ehrenvorsitzender.

Geselligkeit pflegen

Heute ist Michael Büter erster Vorsitzender und Leiter der Gruppe, die mittlerweile 43 Mitglieder, darunter 16 aktive, zählt. Dass bei der Gruppe die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, zeigen unter anderem der Familientag im Juli, bei dem alle Aktiven mit Anhang zusammen kommen, oder auch das Winterfest.

Zahlreiche Auftritte hat die Seelter Dons- un Drachtenkoppel, die zum „Seelter Buund“ gehört, in den vergangenen Jahren europaweit absolviert. Unter anderem in Ungarn, Belgien, den Niederlanden oder in Polen, blickt Schlangen zurück. Getanzt wird ausschließlich in Holzschuhen. In der Regel sind es Paartänze (für drei, vier der sechs), die gezeigt werden. Einen großen Erfolg feierte die Gruppe im Juni 1995. In Belgien erreichten sie bei einem internationalen Treffen den ersten Platz und holten den Pokal.

Über Nachwuchs muss sich die Tanzgruppe keine Sorgen machen – im Gegensatz zu anderen Gruppen, so Schlangen. „Bei uns liegt das Durchschnittsalter bei 45, bei anderen Tanzgruppen bei 60 bis 70“, sagt er. Übrigens war es ebenfalls Helena Stolle, die die Kindertanzgruppe „Seelter Dons-Stierne“ ins Leben gerufen hatte. Diese gibt es mittlerweile aber nicht mehr. So sind die eigenen Kinder der Mitglieder der Dons- un Drachtenkoppel heutzutage bei Veranstaltungen dabei.

Jeder Interessierte ist bei den Scharreler Tänzern willkommen. Geprobt wird in der Regel jeden Mittwoch ab 20 Uhr im Bonifatiushaus.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.