• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ehrenamtliche Helfer stoßen an ihre Grenzen

14.11.2018

Scharrel Der Mühlenverein Scharrel wird auch weiterhin vom Vorsitzenden Werner Ubbens geführt. Einstimmig bestätigten die Mitglieder ihn in seinem Amt auf der Generalversammlung im Mühlen- und Heimatmuseum in Scharrel. Ubbens erklärte aber, dass er das Amt nur noch eine Amtsperiode (zwei Jahre) ausführen werde.

Auch die übrigen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt: Christian Grote (2. Vorsitzende), Anne-Katrin Schäfer (Schatzmeisterin) und Erika Koopmeier (Schriftführerin). Kassenprüfer sind Margret Schweigatz und Georg Lührs.

Der am 28. Oktober 1998 gegründete Mühlenverein könne in diesem Jahr auf sein 20-jähriges Bestehen zurückblicken, betonte Ubbens. Die Zahl der Mitglieder sei mit 119 im Jahr 2018 nahezu konstant geblieben. Für den Verein habe es im nun fast abgelaufenen Jahr viel Arbeit gegeben. So fuhr die Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland aus Ocholt mit zahlreichen Gäste zur Mühle nach Scharrel. Auch ein Berliner Busunternehmen brachte wieder viele Gäste zur Mühle. Einmal im Monat lädt der Mühlenverein im Sommer jeweils zu Kaffee und Kuchen in die Mühle ein. „Dies wird hervorragend angenommen“, verkündete Ubbens. Zudem seien die Veranstaltungen zum 1. Mai und Ersten Advent sehr positiv verlaufen.

Zu den Besucheranstürmen kamen 14 Trauungen in der Mühle, die das Personal des Vereins für jeweils rund drei Stunden banden. Für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden dankte Ubbens insbesondere den Frauen des Vereins, die immer wieder dafür sorgten, dass ausreichend Torten auf dem Kuchenbuffet vorhanden waren. Er bedankte sich zudem für die ausgezeichnete gute Zusammenarbeit bei der Gemeinde.

Viel Zustimmung hat es für die Anstrahlung der Mühle zur Adventszeit gegeben. Als sehr positiv wurde von den Mitgliedern aufgenommen, dass es in diesem Jahr wieder den Weihnachtsmarkt um die Mühle geben wird.

Einig waren sich alle Anwesenden, dass den ehrenamtlichen Helfern wieder Großes abverlangt worden sei und insbesondere die Frauen an eine Schmerzgrenze des noch Leistbaren gestoßen seien. Es soll daher versucht werden, weitere Helfer für den Mühlenverein zu gewinnen. Interessierte Frauen und Männer, die an einer Mitarbeit in der Mühle interessiert sind, können sich bei den Vorstandsmitgliedern melden oder einfach zur Mühle kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.