• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Stühlerücken bei Scharreler Schützen

01.12.2018

Scharrel Einstimmig haben die Schützen des Schützenvereins „Hubertus“ Scharrel auf der Jahreshauptversammlung ihren Vereinsvorsitzenden Willi Hinrichs für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter Andreas Eberlei allerdings stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung, da er jetzt als Referent im Oldenburger Schützenbund tätig ist. Somit wurde der bisherige Schatzmeister und Tambourmajor Günther Fugel einstimmig zum 2. Vorsitzenden ernannt.

Auch der bisherige Schriftführer Gerhard Schröder kandidierte nicht erneut. Sein Amt übernimmt Tobias Kannet. Für den bisherigen Schatzmeister Fugel rückt Tobias Thoben nach. Kommandeur bleibt Hermann Pörschke, Sportleiter Frank Westerhoff. Eine einstimmige Wiederwahl gab es zudem für den stellvertretenden Sportleiter Gerold Bruns, die Adjutanten Franz Lepper und Theo Reil sowie die Fahnenträger Ludger Kanne, Philipp Temann und Jonas von Kajdacsy. Für die ausscheidenden Fahnenträger Michael Tellmann und Tobias Kanne wurden Dennis Veit und Marco Tirpitz gewählt. Für Gerätewart Wilhelm Tellmann wurde Michael Tellmann gewählt. Neuer Tambourmajor ist Florian Vocks. Beisitzer ist Andreas Eberlei. Kassenprüfer bleiben Rüdiger Ennens und Werner Krause. Der langjährige Schriftführer Gerd Schröder wurde einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Als sehr erfolgreich bezeichnete Vorsitzender Hinrichs in seinem Rückblick das Weihnachtspreisschießen und den Schützenball, bei dem Hermann Pörschke zum Schützen des Jahres ernannt worden war. Höhepunkt war wieder das Schützenfest mit Kaiser Theo Bischof und Kaiserin Annette sowie König Florian Vocks und Königin Verena Meyer. Scheibenkönigin wurde Waltraud Bruns. Das Gemeindekönigsschießen gewann König Florian Vocks.

Zwei Austritten stehen sieben Neuaufnahmen gegenüber. Fünf Vereinsmitglieder sind verstorben. Auch aus Sicht der Sportschützen des Vereins war das Jahr sehr erfolgreich. Auf Turnieren und Veranstaltungen hätten die Schützen viele Titel und Trophäen nach Scharrel geholt, so Schießsportleiter Westerhoff.

Auf einen gesunden Kassenbestand verwies Schatzmeister Günther Fugel. So soll der Jahresbeitrag auch nicht erhöht werden. Mit großer Mehrheit wurde einem Antrag der Züge II und III stattgegeben, wonach das Kaiserpaar ein Kaisergeld in Höhe von 800 Euro für seine Regierungszeit erhält. Bei einer Enthaltung wurde dem Antrag des Schützenzuges III stattgegeben, einen Arbeitskreis zu bilden, der sich um eine Renovierung des Schützenstandes bemühen soll. Dabei geht es vor allem um einen Aufenthaltsraum.

Zum Weihnachtspreisschießen am 14. und 15. Dezember jeweils ab 19 Uhr sind alle Schützen eingeladen. Die Preisverleihung ist am 21. Dezember um 19 Uhr auf dem Schießstand, das Zugpokalschießen am 27. Dezember, der Schützenball am 19. Januar. Vom 13. bis zum 15. Juli findet dann das Schützenfest in Scharrel statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.