• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Echtes Kulturgut lässt sich feiern

21.10.2019

Scharrel Ohne ihn geht es nicht. „Das machen wir seit 40 Jahren so. Ohne unseren Chantre können wir nicht anfangen“, sagte Drachtenkoppel-Boas Michael Büter als er am Samstagabend mit freudiger Miene in die bis auf den letzten Platz besetzte Sporthalle in Scharrel blickte. Zum 40-jährigen Bestehen seiner Seelter Dons- un Drachtenkoppel konnte er in zahlreiche erwartungsvolle Gesichter blicken.

Bevor es mit der großen Tanzparty losging, stand erstmal noch eine ganze besonder Frau im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Sein besonderer Gruß an diesem Abend galt der Initiatorin Lenchen Stolle, die vor 40 Jahren die Idee hatte, die saterländische Tracht in der Öffentlichkeit zu präsentieren und so stellten im August 1979 auf dem Dorffest in Scharrel zwei Paare die Tracht der Öffentlichkeit vor. Daraus entstand die Seelter Dons- un Drachtenkoppel. Mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk bedankte sich Büter bei der Initiatorin, die der Tanzgruppe zum Geburtstag nicht nur 40 Liter Bier sondern auch ein Gedicht „Der Eichenbaum“ mitbrachte, das Gretchen Grosser ins saterfriesische übersetzt hatte. „Ich bin stolz auf Euch. Ihr habt 40 Jahre unser Kulturgut und unsere saterfriesiche Sprache gepflegt und bekannt gemacht“, betonte die Initiatorin.

Die Grüße aus dem Landtag in Hannover überbrachte Landtagsabgeordneter Karl-Heinz Bley, der die kulturelle Arbeit der Drachtenkoppel würdigte. Diese Tanzgruppe habe es 40 Jahre verstanden, das saterfriesische Kulturgut zu bewahren. Der Gruppe dankte er für ihren großartigen Einsatz und ihr großes Engagement. Und auch Bürgermeister Thomas Otto überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde zu diesem Jubiläum. „Tanzen – das ist ein Sport, der eben Körper und Seele berührt und zudem wissenschaftlich belegt auch positiven Einfluss auf das Herz-Kreislaufsystem hat“, betonte Otto.

Zusammen mit mehreren Tanzgruppen aus dem ganzen Landkreis, zum Beispiel aus Bösel, dem Saterland und aus Ellerbrock ging es dann los. Heinrich Pörschke moderierte dann das Folklore- und Showtanzen der einzelnen Tanzgruppen, die allesamt das Publikum restlos zu begeistern wussten. Hier begann der Jubilar mit dem Webetanz unter der Tanzleitung von Manfred von Grönheim und begleitet auf dem Akkordeon von Angelo Angelov.

Nach der Pause gab es zunächst Ehrungen: geehrt und ausgezeichnet wurden Thomas Büter als Gründungsmitglied und für 40 Jahre aktives Tanzen, als Gründungsmitglieder und für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Tanzgruppe die Ehrenmitglieder Regina Thoben und Margret Göken sowie Maria Lukassen, Wilhelm Thoben, und Leo Schlangen und als Gründungsmitglieder Angelika Schlangen, Heiner Schulte und Heino Fresemann.

Das Festprogramm ging mit einer großen Schlagernacht zu Ende. Gleich von Beginn an verstand es Schlagersänger Norry als Double die aktuellen Hits von Andreas Gabalier zu performen. Der Rock´n Roller rockte gemeinsam mit den über 400 Besuchern die Sporthalle und heizte die Partystimmung kräftig an. Aber auch der blonde Engel des Partyschlagers, die liebenswerte Powerblondine Jennifer Sturm, verstand es als Double von Schlager-Star Helene Fischer das Publikum zu begeistern.


Meh Bilder sehen Sie unter   www.nwzonline.de/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.